Wenn man wiedergeboren wird, erlebt man dann den Weltuntergang mit?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, denn der Bedarf an Wiedergeburt ist beim Weltuntergang eher eingeschränkt, die Chance das mitzubekommen eher gering.

theoretisch ja. Ist aber noch etwas Zeit bis dahin. In etwa 5 Milliarden Jahren wird die Sonne explodieren und unsere Erde " verschlucken ". Experten gehen aber davon aus, dass die Erde schon in 500 Millionen Jahren nicht mehr existiert. Weil die Sonnenstrahlung immer stärker wird. Man darf gespannt sein :D

Falls er stattfindet und du es so willst, dann Ja! Du erlebst alles mit, was auch immer du dir vorzustellen vermagst, deine Gedanken machen dir deine Welt von morgen, als sei vorsichtig was du denkst. Das ganze Universum besteht aus Gedankenformen und damit etwas geschieht, musst du es zuerst denken, spaeter dann wird alles manifestiert. Ja, diese ganzen Illusionen sorgen letztlich dafuer, dass du erkennst, wer du wirklich bist: Nicht der sterbliche Koerper, mit dem du vielleicht identifiziert bist, sondern das ewig waehrende Bewusstsein, welches fuer die Ewigkeit dabei ist. Alles Gute!

Er findet natürlich statt, die Frage ist, wann. Vielleicht in einem Monat, wir Würfelns erst kurz davor erfahren wahrscheinlich..

0
@RTLstinkt

Wann er statt findet ist im Grunde egal, selbst wenn wir an ihm teilnehmen, bedeutet das nicht das Ende unser Existenz. Viel Erfolg!

1

Hallo Schakrat,

nur wenn man zur Auferstehung in den Himmel berufen wird, dann ja. Das trifft gemäß der Bibel nur für ganz wenige zu. Die große Mehrheit wird die irdische Auferstehung erhalten. Die erfolgt aber erst nach Har Magedon zum "Gerichtstag".

Jesus sprach davon.

Johannes 6:54 . . ., und ich werde ihn am letzten Tag zur Auferstehung bringen; 

Johannes 11:20 Daher ging Martha, als sie hörte, daß Jesus komme, ihm entgegen; Maria blieb jedoch im Haus sitzen. 21 Deshalb sagte Martha zu Jesus: „Herr, wenn du hiergewesen wärst, so wäre mein Bruder nicht gestorben. 22 Und doch weiß ich jetzt, daß, so vieles du von Gott erbittest, Gott dir geben wird.“ 23 Jesus sprach zu ihr: „Dein Bruder wird auferstehen.“ 24 Martha sagte zu ihm: „Ich weiß, daß er auferstehen wird in der Auferstehung am letzten Tag.“ 

Lukas 23:42 Und er sagte weiter: „Jesus, gedenke meiner, wenn du in dein Königreich kommst.“ 43 Und er sprach zu ihm: „Wahrlich, ich sage dir heute: Du wirst mit mir im Paradies sein.“

-> das ist auf der Erde.

Bis der Gerichtstag anbricht "schlafen" die Toten.

Können im Himmel "ungerechte" sein?

Nein.

Aber:

Apostelgeschichte 24:15 und ich habe die Hoffnung zu Gott, welche diese [Männer] auch selbst hegen, daß es eine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten geben wird. 

Die "Ungerechten" werden die irdische Auferstehung erfahren und müssen dann im Gerichtstag "ihren Mann" stehen (ein Mörder wird seinem Opfer gegenüber stehen und umgekehrt. In der Tat: Ein Gerichtstag. Wie jene sich dann verhalten sollen - steht alles in der Bibel.

Hier etwas in Bezug auf die himmlische Auferstehung:

Offenbarung 20:5 Das ist die erste Auferstehung. 6 Glücklich und heilig ist, wer an der ersten Auferstehung teilhat; über diese hat der zweite Tod keine Gewalt, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und werden als Könige die tausend Jahre mit ihm regieren.

Jene werden als Mitkönige im Weltgericht gemeinsam mit Christus Jesus wirken.

Meine e-Mail steht im Profil.

Beste Grüße

JensPeter

Der sog. "Weltuntergang" von dem hier die Rede ist:

Die Welt, wie wir sie heute kennen (geprägt von Gewalt und Habgier) wird es nicht mehr geben wenn das "Reich" gekommen ist, um das Christen im Vater Unser beten. Dann ist die "heutige Welt" "untergegangen" und durch das messianische Reich unter Jesus Christus ersetzt:

Matthäus 24:14 Und diese gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde gepredigt werden, allen Nationen zu einem Zeugnis; und dann wird das Ende kommen.

(Wozu eine gute Botschaft wenn danach nichts mehr käme?)

3
@JensPeter

Und noch etwas - was z.B. das physische Ende der Sonne anbelangt:

In etwa 1000 Jahren ist der Ruhetag Gottes zu Ende (eine neue Woche wird folgen). Warten wir ab, was ER mit Menschen guten Willens vor hat.

Da er die Naturgesetze und alles erschaffen hat wird er auch in dieser Hinsicht seinem Namen treu bleiben.

4

Hallo Schakrat

Sicherlich stimmst Du mir zu, dass man für eine zuverlässige Antwort zu Deiner Frage die Bibel zu Rate ziehen sollte - oder?

Nehmen wir einmal an, Du würdest jetzt nicken, dann kann ich Dich vorab schon einmal kurz und bündig auf das Folgende hinweisen:

  • die Bibel lehrt keinen Weltuntergang - wohl aber das Ende einer gottlosen Menschheit. Und dieses Ende wird unser Planet - genau wie bei der Sintflut - unbeschadet überstehen (siehe dazu bitte Matthäus 24:36-39 und 2. Petrus 3:5-7)

und

  • die Bibel lehrt eine Wiedergeburt nur für eine kleine Gruppe von Menschen wohingegen der weitaus größere Teil der künftigen Erdbewohner durch eine Auferstehung wieder unter den Lebenden weilen wird. Jesus verheißt beispielsweise in Matthäus 5:5, dass „die Mildgesinnte die Erde erben werden“ und er versprichst in Johannes 5:25-30, dass „alle, die in den Gedächtnisgrüften [Gräbern] sind, seine Stimme hören und herauskommen werden, die, welche Gutes getan haben, zu einer Auferstehung des Lebens, die, welche Schlechtes getrieben haben, zu einer Auferstehung des Gerichts.“

Allerdings dreht sich der Kern Deiner Frage - wenn ich Dich richtig verstanden habe - um das “Miterleben“ - könnte es jedoch sein, dass Du das “Überleben“ gemeint hast?

Nehmen wir auch in diesem Fall einmal an, das Letztere möchtest Du wissen, dann müsste Deine Frage - vor diesem Hintergrund - eigentlich lauten:

“Überleben wiedergeborene Christen das Ende einer gottlosen Menschheit?“

Da antworte ich Dir mit einer Gegenfrage:

„Welchen Sinn sollte sonst ihre Wiedergeburt haben?“


Wie Du sicherlich schon bemerkt hast, berührt Deine Frage drei biblische Themenbereiche:

  • Die Wiedergeburt“

  • Die Auferstehung

  • “Ein ewiges Leben auf einer völlig gesundeten Erde - so, wie es Gottes ursprüngliches Vorhaben war

Zu allen diesen Fragen gibt es schon ausführliche Antworten hier bei GF.

Zu einigen davon verlinke ich Dich hier und in den anhängenden Kommentaren (um Dir das Finden etwas zu erleichtern)

Zunächst: Gibt es eine Wiedergeburt oder nicht?

http://www.gutefrage.net/frage/gibt-es-wiedergeburt-oder-nicht#answer25868826



Da die Verlinkungen entfernt wurden - warum auch immer - findest Du die Beiträge auch so:

  • auferstehung-von-den-toten-jesu#answer82071976

  • ist-ewiges-leben-sinnvoll#answer13244188

  • kommen-christen-nach-den-tod-sofort-in-den-himmel#answer102363604

  • hat-gott-einen-plan-was-er-mit-den-menschen-auf-der-erde-erreichen-moechte#answer17685258

Hoffentlich hilft Dir all das etwas weiter.

Auf jeden Fall wünsche ich es Dir!

Alles Gute.



5
@Abundumzu

Du müsstest nur jeweils

"http://www.gutefrage.net/frage/" davorsetzen - aber wem sage ich das ;-)



5

Wenn du Glück hast, bist du dann gerade voll dabei :-)

Aber da ich nicht an die herkömmlichen Weltuntergangsszenarien glaube, wirst du wohl Pech haben und dieses einmalige Ereignis versäumen....

.. dann müsstest Du aber sehr oft wiedergeboren werden :-)

Das kommt ganz darauf an, wo man wiedergeboren wird. Von welchem Glauben reden wir?

Was möchtest Du wissen?