Wenn man vorher Koffeinhaltige Getränke trinkt, hat man dann beim joggen oder Krafttraining mehr Energie?

7 Antworten

Koffein ist kein Träger von Nahrungsenergie.

Der Brennwert eines Getränks lässt sich von der Nährwerttabelle ablesen. Er beruht meistens auf dem Zuckergehalt.

Koffein wirkt sich auf die Wachheit und den Kreislauf aus, so dass es einem vorkommen kann, dass man durch ein koffeinhaltiges Getränke mehr Energie hätte, weil man nicht mehr so müde ist (falls man vorher müde war).

Wenn auch Zucker einen physiologischen Brennwert hat, sollte man nicht daraus folgern, dass es vernünftig wäre, möglichst große Mengen zuckerhaltiger Getränke zu trinken, um sportliche Leistungen zu erbringen.

Lieber sollte man komplexe Kohlenhydrate zu sich nehmen.

Der Koffeingehalt einer Dose Energy-Drink mit 250ml entspricht in etwa dem Gehalt einer Tasse Filterkaffee. Als Stimulanz wirkt Koffein belebend und trägt zu einer verbesserten Leistungserbringung im Training bei. Auch die Schmerztoleranz kann durch Koffein beeinflusst werden. Taurin wird auch gerne als belebende Substanz angepriesen. 

Kohlensäure sorgt immer für eine gewisse „Aufgeblähtheit“ und die ist gerade im Training nicht von Vorteil.

Sonstige Inhaltsstoffe Die in Energy-Drinks enthaltene Zitronensäure stellt kein Problem dar. Lediglich regelmäßig aufgenommen, greift Sie den Zahnschmelz an. [..] 

 Von den in Energy-Drinks enthaltenen Vitaminen und der kleinen Menge Natrium sind keine eigenständigen Wirkungen und auch kein besonderen  Effekte zu erwarten. [...] 

Aufgrund der kleinen Menge in Energy-Drinks sind eigenständige Wirkungen nicht zu erwarten, es gehen aber auch keine Nebenwirkungen von ihm aus.

-Quelle: https://www.fitnessfreaks.com/magazin/allgemein/machen-energy-drinks-vor-dem-training-sinn

Es gibt ja auch Booster mit Koffein fürs Krafttraining, dementsprechend ist man, laut angabe, "leistungssteigernder" beim Training.

Was möchtest Du wissen?