Wenn man von Kaffee wacher wird...

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kaffee macht dich nicht wirklich wacher, dein Hirn denkt nur, dass du wacher wirst. Nach ein paar Stunden fällst du dann in ein Loch. Dass die Konzentrationsfähigkeit höher wird, stimmt bedingt, denn wenn man vorher müde war, konnte man sich vorher wohl auch nicht so gut konzentrieren. Die Illusion wacher zu sein, macht dich auch wieder aufnahmefähiger. Allerdings funktioniert das ganze auch nicht beliebig lange, eine Nacht hindurch lernen kannst du so bestimmt nicht.

Klar treibt er den Blutdruck höher und mobilisiert Deine Lebensgeister. Ob Du danach rappelig wirst hängt natürlich von den Mengen ab welche du davon trinkst.

Versuche es mal mit schwarzem oder grünem Tee(beide nur kurz ziehen lassen). Sie haben die gleiche Wirkung wie Kaffee werden aber im allgemeinen besser vom Körper vertragen, sie wirken schonender.

Suschy 11.05.2009, 00:14

Danke, ich hasse tee, aber wenn der gesünder ist, kann man es ja noch mal probieren.

0
glasheuler 11.05.2009, 12:23
@Suschy

Mir ging es vorher auch so, hatte Vorurteile, wenn Du einige Sorten durchprobiert hast bist Du anderer Meinung. Wie schon gesagt nicht lange ziehen lassen, nach Ablauf dieser Zeit zieht das heisse Wasser nur noch Bitterstoffe, das schmeckt dann wirklich scheusslich !

0

Eine Tasse mit 125 ml Filterkaffee enthält ca. 80–120 mg Koffein. [17] Dem Kaffee wird aufgrund seines Koffeingehaltes eine aufmunternde und leicht antidepressive Wirkung zugeschrieben, da das Koffein die Wirkung des schlaffördernden Botenstoffes Adenosin blockiert. Es gibt jedoch auch Wirkungen, die im Allgemeinen unbekannt sind. Kaffee hat eine zunächst beruhigende Wirkung. In der Praxis ist es bekannt, dass man besser einschläft, wenn man sich in den ersten 15 Minuten nach dem Kaffeetrinken hinlegt, weil das Schlafzentrum im Gehirn besser durchblutet wird. Zögert man jedoch zu lange, verpasst man die beruhigende Wirkung des Kaffees und das Koffein beginnt zu wirken; nun ist es fast unmöglich einzuschlafen. Diese Methode der Beruhigung wird z. B. in Krankenhäusern angewandt. Bei älteren Menschen bekämpft Kaffee den Abfall der Atemfrequenz beim Einschlafen, was deren Schlafqualität verbessern kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kaffee#PhysiologischeWirkungendes_Kaffees

GALLARIAOY 10.05.2009, 23:29

Auch DIR 2 Punkte, weil DU etwas belegst, was auch wissenschaftlich nachvollzogen werden kann. GALLARIAOY

0

Kommt drauf an, wann du den Kaffee trinkst ... Morgens wirst du richtig wach und kannst duch auch besser konzentrieren, aber wenn du abends viel Kaffee trinkst, obwohl du eigentlich müde bist, wird du eh nur aufgedreht. Schäden: vielleicht evtl. Bluthochdruck bei zuviel Kaffeegenuss, diese Angabe ist aber ohne Gewähr ...

Untersuchungen haben gezeigt, daß Kaffee kommunikativer und konzentrierter macht- bei übermäßigem Genuß kann er zu Herzrasen führen, ja!

Asarualim 10.05.2009, 23:19

man wird nicht konzentrierter. Man bleibt länger wach aber man macht mindestens genausoviele Fehler wie die Vergleichsgruppe, die ohne Koffein und übermüdet die selben Aufgaben zu lösen versuchte. Ich kann jetzt nicht auf die konkrete Studie verweisen weil mir nur zwei Psychologiestudenten davon erzählt haben und ich nur halb zugehört habe aber ich bin mir inhaltlich ziemlich sicher.

0
GALLARIAOY 10.05.2009, 23:26

Auch DIR 2 Punkte, weil dass, was DU ausführst zutreffend ist. GALLARIAOY

0

Kannst morgens mal gut eine trinken - dann biste in der Schule wacher und kannst Dich in der Tat besser konzentrieren. Aber bitte nicht 6 Löffel für eine Tasse;-) Trinke sie am besten mit Milch und Zucker.

GALLARIAOY 10.05.2009, 23:25

Gebe Dir einen Punkt, weil DU die Dosis mit ins Spiel brachtest. GALLARIAOY

0

Wenn der Körper Ruhe braucht, kannst du irgendwann nur noch schlafen gehn!

GALLARIAOY 10.05.2009, 23:30

AUCH, was DU ausführst verdient 2 Punkte, wei zutreffend. GALLARIAOY

0

Bei mir klappt es, gesund ist es nicht aber solange du es in Massen trinkst sollest du keinen Schaden nehmen.

Kathymaus 10.05.2009, 23:14

Maßen meinst du wohl ;-)

0

ich werde von kaffe eher unruhig.. ( trauben) zucker hilft mir ( kurzfristig)

GALLARIAOY 10.05.2009, 23:23

Es sollte bekannt sein, dass normale Kaffee nur kurzzeitig wirkt. Bei Espresse ist es etwas anders, weil die Kaffeebohne anders gebrannt wurde. Zumindest uns, die GALLRIAOY belebt ein Espresso ITALIA. Gleiczeitig können wir nach Espresso wunder voll scjlafen, was bei einem deutschen kaffee nicht ser Falll ist. GALLARIAOY

0
fabielle 10.05.2009, 23:55

Wahrscheinlich bist Du eher unterzuckert, wenn Du Trubenzucker brauchst, denn der ist bekannt, bei unterzuckerten Diabetkern schnell ins Blut zu gelangen!

0
ziuwari 11.05.2009, 00:15
@fabielle

glaubt mir, beide gal und fab, ich komme klar

0

Mein Opa war Extrem-Kaffeetrinker und ist uralt geworden. An Langzeitschäden glaube ich nicht.

wird man nicht. ist nur einbildung!!

Probiers aus, eine Tasse wird nicht schaden.

Szintilator 10.05.2009, 23:16

Eine Tasse ist zu hart!

0
Suschy 10.05.2009, 23:28
@Szintilator

Hallo, ich bin ja kein Kind mehr !!! Ich trinke öfters Kaffee- Kaffeeerfahrene, aber ich hab mich gefragt, ob es nebenwirkungen gibt und ob die ganzen Behauptungen wirklich stimmen !!!

0
Suschy 10.05.2009, 23:17

Hab ich schon längst, aber da war ich sowieso immer so wach, das ich es nicht gemerkt hab, falls sich was verändert hat !!! Werd ich machen, wenn ich müde bin.

0

Was möchtest Du wissen?