Wenn man völkerrechtswidrig ein Land bombardiert- ist man doch ein Kriegsverbrecher-oder- Warum laufen dann die verantwortlichen Staatschefs noch frei rum?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das liegt daran, daß innerhalb der Politik und auch der übergeordneten Weltpolitik das Korrumpieren der Ethik durch Geld- und Machtdenken nicht ein Nebeneffekt ist, sondern die Bedingung dafür, daß Politik sich selbst erhalten kann.

Es sind ja die Politiker selbst und übergeordnet deren Bündnisse, die willkürlich darüber bestimmen, wann etwas als Verbrechen gilt und wann nicht, selbst wenn das Geschehen dasselbe ist.

Klarheit sollte darüber bestehen, daß Politiker ihre Regeln nicht aufstellen, um sie selbst einzuhalten, sondern erst einmal, damit sich andere daran gebunden fühlen.

Herr Ganser hat es mal so erklärt. Warum sitzen die ganzen Verbrecher die den Irakkrieg angeheizt/ausgelöst haben nicht im Gefängnis? Ganz einfach. Weil denen die Gefängnisse gehören .. falls du verstehst was ich meine. 

Weil es immer darauf ankommt, wer das Völkerrecht bricht.

Quod licet Iovi, non licet bovi. (Was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen nicht erlaubt.)

Das nennt man die Anwendung doppelter Standards oder auch Doppelmoral. Wer stark ist, muss sich nicht daran halten. Jetzt musst du nur noch gucken, wer sich als Staat wohl am ehesten als Jupiter, also als oberste und einzige Führungsmacht sieht und so die Art des Umgangs mit dem Völkerrecht vorgegeben hat.

Wer Völkerrecht nur als Instrument der Durchsetzung eigener Interessen sieht und je nach Interessenlage Völkerrecht respektiert, durchsetzt oder auch bricht, je nach Belieben, macht Völkerrecht zur Farce.

Kommentar von OKSMNL
04.09.2016, 15:06

Danke. Was würde denn passieren wenn man als Privatperson eine Klage für sowas einreicht (oder kann das nur ein Staat?) - würde man dann zb durch einen Unfall ums Leben kommen, der nie so richtig aufgeklärt wird oder wird es dann für einen und die Familie anderweitig ungemütlich? Haben das schon welche versucht und wie ist das ausgegangen?

1

Ach woher denn?
Du kannst jederzeit Deinem Nachbarn eine Bombe in den Garten werfen, Du schuldest ihm nur einen neuen Rasen.

Reißt Du dabei seine Frau aus dem Leben, dann bist zu weit gegangen.
Das wäre dann eine Frage des Gerichts, was es dann ist.

Beim Völkerrecht läuft das ähnlich.
Gewinnst den Krieg oder verlierst Du den Krieg?
In aller Regel wirst Du den Krieg verlieren und die Schäden ersetzen müssen, wann auch immer.
Hälst den Krieg am köcheln braucht das schon ein paar Jahrzehnte.
("no Time for Loser, we are the Champion" Queen)

Tötest du einen Menschen, bist du ein Mörder.

Tötest du Massen, bist du ein Held.

Der Maßstab macht den Unterschied.

Kommentar von Dichterseele
05.09.2016, 14:45

...frei nach Brecht?

0

Es gibt im Völkerrecht keine Exekutive, solange es also niemanden stört, kann man tun und lassen was man will.

Das liegt dann wohl daran, dass diese Verbrecher in ihrem Land das Sagen haben und damit das Oberkommando über ihre Streitkräfte - und von denen lassen sie sich verteidigen. Und dann haben sie auch noch Verbündete.

Wie willst Du denn einen Assad, Putin oder Erdogan festnehmen und vor Gericht stellen, ohne einen Weltkrieg auszulösen?

Die Dinge sind nicht so einfach...

Kommentar von BTyker99
04.09.2016, 12:00

Du hast Obama vergessen.

1
Kommentar von Fielkeinnameein
05.09.2016, 12:40
Wie willst Du denn einen Assad, Putin oder Erdogan festnehmen und vor Gericht stellen, ohne einen Weltkrieg auszulösen?

Welche völkerrechtswidrigen Kriege haben die drei denn geführt? Ich bin mal gespannt .. 

Der einzige der wirklich einen völkerrechtswidrigen Krieg geführt hat, ist hier nicht aufgeführt ;) 

1
Kommentar von furbo
05.09.2016, 15:20

Du solltest einen Bush, gemeinsam mit seinen Kumpanen Rumsfeld und Cheney, auch aufführen. Denen verdanken wir das gesamte Schlamassel im Irak. 

0

Ohne UN Mandat wird es ein bisschen schwierig solchen Leuten habhaft zu werden.

Bitte schmeiße nicht Völkerstrafrecht und Ordnungdwidrigkeiten in einem Topf.

Wenn jemand behauptet, es habe keine völkerrechtswidrigen Kriege gegeben seit 1945, dann WILL er die Wahrheit nicht wahrhaben, denn übersehen kann man sie nicht.

Dass diese Kriegsverbrecher noch frei herumlaufen, hat damit zu tun, dass man sich den Ast, auf dem man sitzt, nicht selber abschneidet und die Einstufung "völkerrechtswidrig" anhängig ist von der Macht, die der betreffende völkerrechtswidrig handelnde Staat im Weltmaßstab besitzt (noch).

http://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2012/nr25-vom-1162012/vom-verteidungsbuendnis-zur-kriegsmaschine.html

https://www.wsws.org/de/articles/2005/09/urt-s14.html

Wer soll denn völkerrechtswidrig welches Land bombardiert haben?

Kommentar von PeVau
04.09.2016, 13:15

Ooch, da muss man nur mal zu unseren Freunden jenseits des Atlantiks schauen. Da finden sich genügend Beispiele auch aus der unmittelbaren Vergangenheit und Gegenwart und nicht nur für Bombardements. Per Drohnen Menschen in anderen Ländern umzubringen, hat übrigens auch nichts mit der Einhaltung des Völkerrechts zu tun.

2
Kommentar von Huckebein3
04.09.2016, 13:43

Deine Frage ist ein schlechter Witz oder Ironie. Da bin ich mir nicht sicher...

2
Kommentar von Fielkeinnameein
05.09.2016, 10:48

Mein Gott.. und sie antworten zu solchen Themen und wissen nicht welches Land völkerrechtswidrige Kriege geführt hat? Bitte  halten sie sich in Zukunft bei solchen Themen zurück und nutzen sie die Zeit lieber um sich etwas zu bilden.

3

Was möchtest Du wissen?