Wenn man Unmengen an Euro auf sein Konto hat und sie normal versteuert, ist dann alles ok oder wird noch untersucht woher sie kommen?

2 Antworten

Die riechen vielleicht Geldwäsche und wollen genaue Infos.

19

Aber wenn sie aus dem Ausland keine Infos bekommen? Weil wenn das Geld aus dem Ausland kommt, ist es ja kein "deutsches" problem oder? :o

0
19
@zonkie

Und wenn man eine "Spenden-Seite" macht und die Geldgeber geld "Spenden"? kann man so aus dem Visier kommen?

0
47
@MisterNinja

Das Geld kommt ja trotzdem von einer Bank. Auch wenn die im Ausland sitzt wird sie wahrscheinlich Auskunft geben.
Wenn nicht... gute Frage!

0
40
@MisterNinja

Dir wird keine Behörde der Welt verraten wann du für sie spannend wirst von daher kannst du nur raten.

Aber spinnen wir den Gedanken mal .. dir "spenden" fremde Menschen einfach mal 100.000,- .... finde ich sehr sehr spannend wäre ich eine Behörde. Mehrere tausend €€ auf einmal .. sehr interessant. Wofür? Spenden im Sinne einer steuerlichen Spende sinds eh nicht. also wer bezahlt dich hier für irgendwas ? ne schenkung könnte schnell steuerpflichtig sein.

Geld aus dem Ausland kommend das man "nicht nachvollziehen" können soll .. da hat doch nicht jemand dummes im kopf und finanziert jemand in D der unfug treiben solll. ohhh lauter kann man gar nicht "hier prüfe mich" schreien als so.

das ist natürlich mal eine wilde fantasie ... aber glaubst nur weil geld als "spende" deklaiert ist oder aus dem ausland kommt ist glaubwürdig ?

Das alles setzt natürlich voraus das dieses Geld irgendwie auf einem Schirm landet und jemand interesse daran hat.

0

Finanzagent? Lass mich raten: du musst das Geld weiter überweisen?

19

Nein. Aber angenommen, ich hätte ein Ausländisches Unternehmen, weil die Branche in Deutschland ein Monopol ist und man sie hier nicht betreiben darf...

Da würde ich nur ungern ins Ausland ziehen um das Geld zu verwenden.

Alternativ wenn man sich das als "normal Lohn" ausbezahlen lässt, ist vermutlich nicht so auffällig, als zu hohe Beträge auf einmal.

0
40
@MisterNinja

Geld das deine Firma im ausland verdient wird in aller regel ganz normal versteuert. Es gibt genug Menschen in D die Firmen im AUsland haben und von dort Geld erhalten... ich sehe dein Problem nicht ?

So wie du schreibst klingt es nach illegalen Geldern. Geld aus dem Ausland nach D holen das deine ausländische Firma verdient ist nichts besonderes oder illegales .. das machen viele.... Versteuert wirds natürlich irgendwann irgendwo .. aber das sollte dir klar sein.

0

Steuern - Kleingewerbe?

Hallo zusammen,
Ich habe folgende Verständnis Frage zur Steuererklärung.

Ehefrau hat sich Anfang 2017 mit einem Kleingewerbe selbstständig gemacht und übers ganze Jahr einen Umsatz von 11.000€ und einen reinen Gewinn von 8000€ erwirtschaftet.

Ehemann ist das ganze Jahr über Arbeitnehmer gewesen und ein brutto Jahreseinkommen von 44.000€ erhalten.

Der Gewinn der Ehefrau wird  in der Steuererklärung in Anlage S eingetragen richtig ? Wird dieser Gewinn in irgendeiner weise versteuert, oder liegt er grundsätzlich unter den Freibeträgen und wird somit vom Finanzamt ignoriert?

Oder wird sogar zum Einkommen vom Ehemann zugerechnet und darüber versteuert ?

Vielen Dank im Voraus
Liebe Grüße

...zur Frage

Wie versteuert man ein zusätzliches Honorar, wenn man in einem festen Vollzeit Arbeitsverhältnis steht?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich meiner Steuererklärung 2015. Die Firma für die ich Vollzeit arbeite und von der ich auch mein Gehalt bekomme, hat letztes Jahr eine UG gegründet und steht noch in enger Verbindung zu einem anderen Unternehmen.

Für beide dieser Unternehmen arbeite ich in meiner Arbeitszeit ein wenig mit. Diesen Monat bekomme ich nun jeweils von dem anderen Unternehmen und unserer UG ca. 1.500€. Da diese ja nicht versteuert sind, möchte ich gerne wissen, ob ich tatsächlich nach meiner Steuererklärung ca. 40% meiner Provision an Steuern an das Finanzamt überweisen muss.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe. Anne

...zur Frage

Versteuerung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Hallo alle zusammen,

ich arbeite seit Anfang dieses Jahres in einer Dienstleistungsfirma und kriege 1900 euro Brutto monatlich. Außerdem habe ich monatliche Einkünfte aus der Untervermietung einer Wohnung von dem Ende Januar 2015 in Höhe von 140 € monatlich. Wie werden diese Einkünfte aus der Vermietung und Verpachtung versteuert? Werden diese Beträge zu meinem übrigen monalichem Brutoo-Einkommen dazugerechnet und dann versteuert? Oder einzeln? Fallen auf diese Beträge aus der Untervermietung noch andere Steuern außer der Einkommensteuer an? Ich brauche einen möglichst konkreten Betrag für die Steuern, die ich am ende des Jahres an das Finanzamt abführen muss, oder einen Link zu einer Internetseite, wo ich es möglichst genau berechnen kann. Noch einige Informationen über mich.Wohne in Hessen, gesetzlich kranken- und pflegeversichert. 27 Jahre Alt. Vielen Dank voraus für eure Antworten.

Grüße

...zur Frage

Ebay Verkauf 100.000€, Steuern, Finanzamt und co.?

Folgendes:

Ich sehe oft skurrile Auktionen auf Ebay, wo einige Leute extrem viel Geld für etwas bieten, sagen wir z. B. ein User verkauft ein Gemälde und jemand bietet 100.000€ als ernstes Angebot, da er bereit wäre für diese Zeichnung so viel zu bezahlen.

Wäre es als Privatperson dann überhaupt okey das Bild Online auf Ebay zu verkaufen wenn man es selbstgefertigt hat und kein Gewerbe besitzt? Würde es etwas ändern, wenn sas Bild nicht selbst gefertigt wurde? Wie viele Steuern würde Ebay abziehen? Wäre das legal oder würde das Finanzamt eingreifen bzw. noch mehr Steuern abziehen?

Hoffe auf antworten, bin darauf gekommen als ich gesehen habe, dass Leute teilweise Luft in Gläsern verkaufen für extrem viel Geld was mir sehr seltsam vorkommt.

...zur Frage

Wie sieht es beim Hausverkauf mit dem Finanziellen bzw Steuern aus, wenn das Geld einer anderen Person in der Familie überwiesen wird?

Hallo, Meine Oma die in Kroatien lebt hat ihr Haus verkauft und will nun ein Teil des Geldes an ihre Tochter, die in Deutschland lebt überweisen. Jetzt ist meine Frage wie die formalen Schritte aussehen? Muss man hier nachträglich dem Finanzamt Auskunft geben? Wie wird das ganze versteuert?

...zur Frage

Fahrtkosten in der Steuererklärung absetzen

Hallo alle, Ich erhalte von meinem Arbeitgeber ein Monatsticket zur Anreise zum Arbeitsort. Dies wird auch auf der Gehaltsabrechung monatlich ausgewiesen. Die Kosten für das Monatsticket werden mit meinem Bruttolohn komplett versteuert. Soweit ich weiß können die Fahrtkosten von den Steuern als Webungskosten geltend gemacht werden. In dem Steuerbescheid von 2011 hat das Finanzamt keinen Cent anerkannt. Ich vermute weil der AG die Kosten zu 100% übernimmt. Aber ist es nicht so, dass wenn die Fahrtkosten mit dem Bruttolohn versteuert werden, diese eine erhöhte Steuerbelastung nach sich ziehen, die als Aufwendung gelten und somit als Webungskosten anerkannt werden müssen.

Und stimmt auch dass bei der pendlerpauschale die höheren Kosten anerkannt werden. Also in meinem Fall statt die Fahrkarte (220 euro) kilometerpauschale(560) berechnet werden muss.

Danke Tobi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?