Wenn man über eine Zeitarbeitsfirma angestellt ist und einem Stunden im "Zeitkonto" gutgeschrieben werden..?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

kommt auf die Fa. an. Bei manchen muß man wohl 250 h aufbauen, bei anderen 150 wie bei mir.

Das wird dann "angespart", wenn keine Einsätze vorhanden sind. Andererseits gilt aber § 615 BGB, dh. der Arbeitgeber als Leiharbeitfa. trägt das Risiko, Dich einzusetzen.

Bei 2 meiner Freunde waren die Leiharbeitsfirmen insolvent. So sind die 150 h auf dem Zeitkonto weg.

Wir haben zwar die Forderungen beim Insolvenzverwalter angemeldet, die Quote war aber ca. 2-3%. Mit Überstundenzuschlängen von 25% bei damals 7,89 bei E 1 Entgeltgruppe nützt das aber wenig

Leider haben sich beide bequatschen lassen, weiterzuarbeiten während der letzten 3 Monate. Sonst wäre das noch in das Insolvenzgeld gefallen.

Fall 1: Insolvenz der Fa. AS Zeitarbeit GmbH Gütersloh - GS: Schütter

Fall 2: Insolvenz Fa. EDS Bielefeld GmbH

Bei manchen Firmen wie ZAG munkelt man, daß die Überstunden einbehalten werden als Provision bei Übernahme.

Bei mir wurden dann ca. 135 Überstunden ausbezahlt auf einmal bei der Übernahme beim Entleihbetrieb, 

Normalerweise müssen die Überstunden bei Ende ausbezahlt werden. Bei uns wurden nur 35 h bezahlt, der Entleihbetrieb arbeitet 40 h, somit gehen jede Woche 5 h auf das Zeitkonto.

Andere Firmen wie Zeitwert Herford sind durch die Klagen bzw. Ungültigkeit der damaligen CGZP Tarife in die Insolvenz gerutscht, weil die Differenzlöhne wie damals auch bei meiner Klage nachgezahlt werden mußten.

Siehe Bundesarbeitsgericht & Verfassungsgerichtsurteil:

https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/zeitarbeit-verfassungsgericht-bestaetigt-tarifunfaehigkeit-zu-cgzp_76_306616.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist bei jeder ZA-Firma anders. Bei mir z.B. kann ich es zwischen zwei Varianten wählen:

  • Überstunden werden auf ein Zeitkonto hinzugefügt. Dort kann es bis zur max.Höhe angesammelt werden. Bei Bedarf kann man dann die Überstunden abbummeln oder in einem Rutsch bzw auf mehrer Monate verteilt abfeiern.
  • Die gesamte Arbeitszeit  (Soll- und Überstunden) werden in einem Monat gesammelt. Von der Ist-Stundenzahl werden dann die Soll-Stunden abgezogen. Die Differenz wird dann im drauffolgenden Monat finanziell ausgeglichen.

Ich denke du solltest deinen Arbeitgeber mal fragen, wie du es machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ausgleich kann in vielen Fällen auch in Zeitausgleich erfolgen. Sprich: zusätzliche freie Tage.

Wenn das Arbeitsberhältnis endet, dann wird wiederum entweder mit letztem Gehalt ausgezahlt.. oder man feiert die Zeit vor Vertragsende ab. Sprich: kommt z.B. 1 Woche vorher schon nicht mehr in den Job, kriegt aber noch das volle Gehalt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flummy86
14.11.2016, 12:17

Das darf doch wohl nicht wahr sein - ich brauche das Geld! Und noch mehr arbeiten darf ich nicht, weil Studenten nicht mehr als 20 Stunden arbeiten dürfen - so rutsche ich direkt in die Überschuldung

0

kommt auf deinen Arbeitsvertrag / evtl. Tarifvertrag an. Bei den Zeitarbeitsverträgen mußt du schaun was im Tarifvertrag vereinbart ist!

Hier wird dir niemand was genaues sagen können, da niemand weiß welcher Tarifvertrag für dich gilt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen Zeitvertrag über 15 Stunden wöchentlich hast, muss der Arbeitgeber dich diese 15 Stunden auch beschäftigen. Wenn er das nicht kann, muss er trotzdem zahlen.

Es kann nicht sein, dass die Arbeitnehmer das Betriebsrisiko des Unternehmers tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
14.11.2016, 12:27

Hans, es geht hier um Überstunden, nicht um Mindeststunden.

0
Kommentar von Flummy86
14.11.2016, 12:29

Danke für eure Antworten.

Hier geht es NICHT um Überstunden, die mir bei Verrichtung der Arbeit als solche bekannt waren! Ich habe einen Vertrag mit 15-20 Stunden und nie mehr als 20 Stunden gearbeitet, trotzdem schiebt man Stunden aufs "Zeitkonto"!
Und des fehlenden Geldes wegen kann ich jetzt eine Tierarztrechnung nicht begleichen, obwohl ich dafür extra meine Stunden vollgemacht habe

0

Was möchtest Du wissen?