Wenn man Tod ist dann Bleibt die Zeit Quasi stehen oder?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Aus meiner Sicht: Nein. Die Zeit ist zwar etwas, das an die physische Realität gebunden ist, aber so wie wir uns drüben aus Gewohnheit ganz unbewußt einen Körper und eine Realität erschaffen, erschaffen wir uns auch die Zeit. Wir würden es zumindest, wenn nicht schon andere für Zeit und Raum gesorgt hätten. Erst wenn wir das alles nicht mehr brauchen, lassen wir es los - und damit auch die Zeit.

lieber Holger,...du, es haben sich schonma welche totgelacht, weil sie tödlich gestorben sind, leben sie nicht mehr; aber leben dennoch unter den Toten; sind aber für Lebende tot;

und: Tote haben keine Fragen mehr...in diesem Sinne...ein langes Leben für dich, iebe Grüße aus Köln

Was soll das Bedeuten? :D Für andere menschen geht die Zeit ganz normal weiter.

Zeit ist ein relatives Konstrukt. Für den Toten bleibt sie stehen, da seine Wahrnehmung verschwindet.

Das kann dir leider niemand sagen ;) Vermutlich dreht sich die Erde trotzdem weiter, so wichtig ist der Einzelne ja nun auch nicht.

lol, ich war noch nie tot, aber ich glaube schon, oder?

zeit gibt es nur im materiellen, aber nicht im seelischen

Ich stelle es mir so vor: Das wird so sein wie die Zeit wo wir noch nicht geboren sind. Also man merkt garnichts.

Wie können immer wieder Fragen solcher Art gestellt werden? Was glaubt ihr denn, WER euch das beantworten könnte?

Das weiß niemand.

HolgerMFGBoy 06.07.2017, 17:52

warum sollte ein Lebewesen sterben und dann wieder Lebendig werden siehst du darin einen Sinn?

0
Mietzie 07.07.2017, 17:12
@HolgerMFGBoy

Vielleicht gibt es sowas wie die Wiedergeburt oder eine Art astrale Existenz. Vielleicht ist unsere körperliche Existenz eine Sinnlose Art zu existieren. Wir können uns nur nichts anderes vorstellen, weil wir ja auch nur körperliche Gehirne haben.

0

Was möchtest Du wissen?