wenn man sich zu stark die nase putzt? Kann da was passieren? Überdruck im Kopf, Aderchen platzt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Offenbar schnaubst Du viel zu heftig!! Das musst Du viel sanfter machen!

.

Üblich ist, gleichzeitig durch beide Nasenlöcher zu schnauben. Das ist aber ungesund.

Richtig:

Taschentuch wie gewohnt vor die Nase. Dann ein Nasenloch seitlich zudrücken und durch das andere Nasenloch so oft mit normalem Druck schnauben (nicht zu doll, nicht „trompeten“), bis kein Sekret mehr herauskommt. (Bei starker Nasenverstopfung so gut es geht.)

Nun dasselbe mit dem zweiten Nasenloch: Das eben gereinigte seitlich zudrücken und durch schnauben das zweite entleeren.

Dies wiederholen mit dem ersten und dann mit dem zweiten Nasenloch. (Im allgemeinen reicht eine Wiederholung - einfach probieren, ob nochmal Sekret aus dem ersten und/oder dem zweiten Nasenloch herauskommt.)

.

Dies verriet mir ein sehr alter Hals-Nasen-Ohren-Prof., der seinen Beruf sehr liebte und deshalb zweimal die Woche wenige Stunden in seiner Praxis Patienten behandelte. Er sagte, indem gleichzeitig in beide Nasenlöcher hineingeschnaubt wird, wird das Sekret mit den Krankheitserregern in die Nebenhöhlen gedrückt.

Meine Nase schnaube ich nur noch so. Früher hatte ich Nebenhöhlenprobleme. Seit ich so schnaube, habe ich keine mehr.

es können äderchen in den augen platzen. außerdem können die schleimhäute im nasenraum anschwillen.

gesund ist das nicht , du bist jetzt noch empfindlicher gegen staub, du kannst leichter krank werden, im winter ist noch gefährlicher weil die luftfeuchtigkeit sinkt und die bakterien mehr schaden zuführen...Deine Nase ist wie eine filter...

Was möchtest Du wissen?