Wenn man sich krank geschrieben hat, erwarten die meisten dann, dass ich den ganzen Tag im Bett liege und nichts mache?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es kommt auf die Erkrankung an...

Wer sollte denn was erwarten?
Eltern? Freunde? Chef?

Vom Gesetz her darfst du in Deutschland alle tun was der Gesundung gut tut und musst alles unterlassen was die Wiederherstellung der Gesundheit entgegensteht.

Bedeutet beispielsweise:
Du hast eine dicke Erkältung. Bist schlapp, müde, hast Fieber. Mit dieser Erkrankung schreibt dein Artr dich erstmal bettlägerig krank, das heißt schön das Bettchen hüten, heißen Tee trinken usw.
Nach ein paar Tagen geht es dir aber besser, und u brauchst auch etwas frische Luft. Du darfst jetzt z.B. einen Spaziergang im Wald machen. Spaziergang! Keine 10-Stunden-Wanderung mit vollem Marschgepäck...
Ein kleiner Spaziergang an frischer Luft fördert die Gesundung...

Beispiel 2: Du hast einen gebrochenen Arm.. Damit kannst du nicht arbeiten bist also arbeitsunfähig geschrieben. ABER du bist nicht bettlägerig krank. Darfst also alles machen was du machen kannst, z.B. auch mit Freunden feiern (aber wenn möglich ohne Alkohol.. wegen Sturzrisiko...) oder in der Kneipe was essen und trinken. Oder lange Spaziergänge...

Was du immer darfst ist zur Apotheke, zum Arzt oder zum Supermarkt für die wichtigsten EInkäufe (Lebensmittel, Hygieneartikel...), je nach Zustand aber nur so lange wie unbedingt nötig. ALso nicht wenn du bettlägerig krank bist in den Supermarkt 100km weiter... sondern in den nächsten den du erreichen kannst.

In Luxembourg sieht das Ganze anders aus.. hier darf man z.B. nur zu bestimmten Zeiten aus dem Haus, und das wird sogar überwacht...

Nein du kannst auch leichte Besorgungen machen und z.b. Essen einkaufen.

Desweiteren kommt es auf die Art der Erkrankung an und was dein Arzt gestattet.

Du solltest deine Aktivitäten nur nicht übertreiben. Mit einem Bandscheibenvorfall Tanzen gehen oder bei Magen Darm groß Essen gehen kommt bestimmt gut an (Sarkasmus)


Disco, Party, Shoppen sollte man schon lassen. Sonst kommen Zweifel an der Krankheit auf.

Es kommt darauf an aus welchem Grund du krankgeschrieben wirst, hast du z.B. die Grippe solltest du dich zu Hause einbuckern und wieder gesund werden. Aber bist du z.B. krankgeschrieben weil du dir den Arm gebrochen hast, kannst du auch mal shoppen gehen oder einen Kaffee trinken gehen. Warum fragst du? Hat dich dein Chef auf der Strasse getroffen während du krankgeschrieben warst?

Du kannst im Prinzip alles machen, was deine Heilung nicht gefährdet. Das ist manchmal nicht viel (schwere Grippe), manchmal ist eben mehr möglich.

Hallo,

es kommt auf die Krankheit an. Wenn Du den Arm gebrochen hast, musst Du nicht im Bett liegen.

Alles Gute

Du bist deinem Arbeitgeber gegenüber verpflichtet, alles zu deiner Gesundung zu unternehmen. Das heißt in aller Regel, sich zu schonen.

Was möchtest Du wissen?