Wenn man sich häufiger rasiert, stimmt es, dass dann der Bart schneller "sprießt".

2 Antworten

NEIN: da die haare ja KEINE rückmeldung an haut und haarwurzeln weitergeben (können), wird auch NICHTS schneller "nachgeschoben". es kann allerdings der eindruck dadurch entstehen, dass SEHR KURZE haare besonders hart wirken. das ist der selbe effekt, den man auf einem frisch gemähten weizenfeld erleben kann: die langen halme bewegen sich schon beim leisesten windhauch, während die kurzen stoppeln auch bei sturm starr stehenbleiben.

Irrtümlich wird oft behauptet, dass das Rasieren den Bartwuchs anregt. Das stimmt so aber nicht.

Was wirklich passiert, ist dies: Durch das Rasieren wird die feine Haarspitze abgeschnitten und was dann beim Nachwachsen sichtbar wird, ist der dickere Teil des Haares in Wurzelnähe. Das sieht dann so aus, als ob der Bartwuchs stärker werde. Wer sich die Achselhöhlen oder die Beine rasiert, macht ähnliche Erfahrungen.

Was möchtest Du wissen?