Wenn man nen PhD hat, darf man sich da in Deutschland den Titel Dr. vor seinen Namen stellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen in der EU erworbenen Ph.D. darf man als Dr. führen. Kommt der Ph.D. aus anderen Regionen, wird er in dieser Form nach dem Namen geführt.

Aber verpönt ist der Ph.D. überhaupt nicht. Ich erinnere mich an einen Professor an meiner Uni, dessen Titel war offiziell nicht Prof. Dr. xyz sondern Prof. xyz Ph.D.

Jo3591 28.11.2016, 11:05

Genau so einen hatten wir auch, der hat meine Promotionsurkunde mit Prof. Dr. E.W. Sch. unterschrieben und weil das damals nicht okay war, mußte darunter mit Schreibmaschine zusätzlich Prof. E.W. Sch., PhD getippt werden.

1
AuDelaDeMurs 28.11.2016, 22:26

genau das meine ich ja. der hat einen phd gemacht und führt daher den abschluss phd und nicht etwa den titel dr.

0

Soweit ich weiß nein. Der PhD wird in den Promotionsordnungen nicht als gleichwertig mit einem Dr.-Titel anerkannt.

Jo3591 28.11.2016, 09:08

Da muß ich mich wohl korrigieren, als ich 1983 promoviert wurde, war das noch nicht zulässig.

1

Ja, darf man, aber ohne Zusatz.

Inwiefern das üblich ist, habe ich auch noch nicht rausgekriegt.

Nein, aber du kannst den PhD nachstellen.

Was möchtest Du wissen?