Wenn man muskeln aufbauen will dann muss man darauf achten mehr kalorien zu nehmen als man eigentlich braucht um aufzubauen, ich will aber nicht fett werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die zusätzliche Energie wird beim Training verbraucht. Das muss man dann ausrechnen und beobachten.

Oder man macht sich es etwas einfacher und füttert erst auf und nimmt danach das Überflüssige wieder ab, wie schon Zedan beschrieben hat.

Nein man wird dadurch eben nicht fetter..

Man nimmt zu weil die Energiebilanz positiv ist, das heißt aber nicht gleich dass man fett wird? Rechne deinen Gesamtenergiebedarf aus und steigere dich erst einmal um 200 Kcal  und beobachte.. 

Nun ja, du musst eben die Energie in Muskelmasse umwandeln, nicht mehr essen und dennoch wenig Trainieren. Du solltest dich mal richtig informieren wie der Stoffwechsel ect.. funktioniert. Damit du es auch verstehst, welcher Prozess im Körper stattfindet um fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen..

Zuerst kommt die Aufbauphase, da sollte es normal sein das man etwas "speckiger" wird. Nach dieser schönen Phase stellst du deine Ernährung Schritt für Schritt um.

Z.B während der Massephase hast du stolze 5500 kcal genommen, dann immer reduzieren und auf fettiges und zuckerhaltiges verzichten. Geh immer weiter runter bis ca. 2500-3000kcal. Nach paar Monaten harter Arbeit und Ernährung kommt der Waschbrettbauch. 

Gruß zedan

Esse gesund.

Hol dir die App My Fitness Pal, dort wird dir gezeigt wieviel Eiweiß, Khd und Fette du benötigst.

Gesunde KHD sind: Reis, Kartoffeln, Dinkelnudeln, Vollkornprodukte etc.

Fette: Nüsse, Avocado, Fisch etc.

Eiweiß: Supplements (Whey), Fisch, Rind, Hühnchen, Magerquark

Vergiss das Gemüse nicht.

Was möchtest Du wissen?