Wenn man milch nicht mag aber es trotztdem zu sich nehmen muss gibt es da alternativen?

7 Antworten

Grüß Dich,

Milch und Milcherzeugnisse sind "ganz normale" Lebensmittel.

Jedem Menschen, der sie verträgt, ermöglichen die Milchprodukte auf meist sehr preiswerte und einfach zu sich zu nehmende Weise die Versorgung des auf "Nahrungsaufnahme" angewiesenen Körpers.

Und da ist das Angebot so reichhaltig, von purer Milch über Joghurt mit und ohne Zusätze, Kefir, Quark, Käse bis hin zu den exotischsten Erzeugnissen. Da kann man sich eben aussuchen, was einem schmeckt und auch bekommt! Evtl. dann auf "laktosefrei" gehen sofern erforderlich - aber nur dann!

Da kann man "konventionell" oder auf "Bio" erzeugte Lebensmittel zurückgreifen - wie jeder mag....

"Wie die Verpflegung, so die Bewegung", lästerten wir "damals" bei der Bundeswehr, wenn das Essen Mal nicht schmeckte - und da ist was dran!

Wenn man die Wahl hat, nimmt man, was schmeckt - sofern es vernünftig, abwechslungsreich und bezahlbar ist! - In D hat man da eine große Auswahl an "für Gesunde" gesunden Erzeugnissen.

Meine Mutter riet zu essen wie ein Reh - "Von Vielem wenig"! Damit hat man eine breite Streuung in mehrerlei Hinsicht.

"5 am Tag" raten Ernährungsfuzzis und meinen täglich neben "normal" aufgenommenen Lebensmitteln auch abwechslungsreich Obst und Gemüse zu essen - wobei "essen" oft besser ist als "trinken"!!! Stichwort "Smoothies" - wenn die - dann auch gaaaaaanz langsam - in kleinen Schlucken und die auch "kauen" - dann kommt Speichel in die Nahrung und "fermentiert", was die Verdauung erleichtert!

Dabei ist festzuhalten, dass z.B. das in Milch vorhandene Calcium "auch" z.B. mit Broccoli aufgenommen werden kann - aber eben nicht so "einfach!"... Wer will schon dauernd Mengen von z.B. Broccoli vertilgen!

Dabei ist festzustellen, dass Menschen, die z.B. alle paar Tage neben sonstiger abwechslungsreicher Kost zumindest Käse, Joghurt oder andere Milcherzeugnisse zu sich nehmen, keine Mangelzustände erleiden.

Abwechslungsreiche Kost ist deshalb wichtig, weil der Körper zur Erledigung vielfältiger Aufgaben Vitamine, Mineralstoffe und "sonstiges" benötigt, sonst können bestimmte Funktionen nicht auf Dauer aufrecht erhalten werden...

Und da nicht jeder Mensch "Ernährungswissenschaften" studieren will und kann, sollte man eben... wie meine Mutter sagte "Wie ein Reh"... - aber von nix zu viel!!!

Guten Appetit - das ist übrigens ein guter Rat - denn der "Appetit" zeigt einem oft selbst an, was man zu sich nehmen sollte - wonach der Körper "lechzt"...

Es gibt auch "Milchprodukte" mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. 1000 Käsesorten, Quark, Joghurt, Hüttenkäse, Quarktorte, gebackenen panierten Käse, Schweizer Käsefondue, Buttermilch mit Fruchtsaft, Molkedrink, usw.

Du leidest unter Schwächeanfällen und Panikgefühlen. Da solltest mehr und abwechslungsreicher essen und trinken! Nicht nach deinen Ängsten zuwenig zu dir nehmen, denn damit machst du deine "Krankheiten" und schlechten Gefühle selbst.

Da du im Wachstum bist, braucht dein Körper mehr Nährstoffe und von allen Lebensmittelsorten. Essen ist keine Religion, sondern seit Jahrtausenden ein Vorgang in der Natur.

Sehr git erklärt! Meiner meinung nach. Ich danke dir.

1

Joghurt, Käse, Quark, als Shake oder Kakao.........

Okay. Danke dir.

0
@byDani

Siehst du, schon nicht mehr so schlimm, oder? Du kannst auch Soße kochen mit Milch. Z.B. helle Soße mit Gemüse.

0

Können Jungs Milch produzieren?

Jungs haben ja auch Brustwarzen, deshalb würde mich mal interessieren, ob es vorkommen kann, dass ein Junge Milch produziert.

Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht mit ganz starken Hormonpräperaten künstlich geht, oder geht das garnicht bei Jungs und Männern ?

Und kann sowas vielleicht schlimmstenfalls sogar einfach so passieren wenn ein Junge zum Beispiel seine Brustwarzen nutzt um sich anzuturnen ?

Ich finde die Vorstellung ein wenig gruselig.

...zur Frage

Blähungen wegen zu viel Milch > Bauchschmerzen .. lies die Beschreibung

Hallo, habe heut morgen zu viel milch getrunken und wenn ich milch trinke kriege ich immer blähungen. da keine toilette in der nähe ist habe ich die luft nicht rausgelassen, habe ich jetzt bauchschmerzen bekommen... was soll ich machen?

danke

...zur Frage

Gibt es Langzeitstudien zur gesundheitlichen Auswirkung veganer Ernährung und zu welchen Ergebnissen kommen Diese?

Heute wurde ich in der Fußgängerzone mal wieder von Tierschützern angequatscht. Sie bewarben vegane Ernährung mit den gängigen Argumenten: Fleisch ist schlecht für die Umwelt, der Mensch ist kein Raubtier, Eier essen bedeutet den Nachwuchs von Hühnern zu essen, Milch ist für Babykühe, Honig dient den Bienen als Nahrung, durch vegane Ernährung bekommt man tolle Haut, wird automatisch fit, usw Die Gegner der veganen Ernährung behaupten so in etwa das Gegenteil... Wem soll ich also glauben? Welcher Standpunkt lässt sich wissenschaftlich belegen? Noch ein paar Worte zu mir: Ich esse maximal 1x die Woche Fleisch oder Fisch. Ansonsten gibt es Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Getreidearten, ... Dabei achte ich stark auf die Herkunft. Regionalität und gute Tierhaltung sind mir wichtig. Dafür bezahle ich auch gerne etwas mehr (Fleisch direkt vom Jäger/Fisch vom Angelverein/Eier aus Hobbyfreilandhaltung, 60 Hühner, 4 Hähne, ...). Es ist mir auch wichtig, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet sind.

...zur Frage

Soll man Milch mit 3,5 prozent Fett oder besser milch mit 1,5 prozent Fett nehmen?

Meine Mutter meinte immer, dass die 3,5% Milch besser für mich sei. Jetzt steht in meinem Ernährungsplan ich solle fettarme Milch nehmen. Machen diese paar Prozente echt so viel aus? Und merkt man zwischen den beiden Milch"en(?)" überhaupt einen Unterschied?

...zur Frage

Wie macht man richtig warme milch mit honig

Steht oben :)

...zur Frage

Spendet Milch Haaren Feuchtigkeit (normale Milch)

Hallo, Frage steht oben ! Bin mir nähmlich nicht sicher ob es was bringt wenn man sich Milch übern Kopf schüttet Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?