Wenn man krankgeschrieben ist zahlt der Arbeitgeber 6 Wochen lang mein Gehalt.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Betriebe mit über 30 Mitarbeitern tragen die Kosten der Entgeltfortzahlung, im Krankheitsfall, selbst.

Kleinbetriebe mit bis zu 30 Mitarbeitern nehmen am Umlageverfahren (U1) statt und erhalten einen Teil der Entgeltfortzahlung, im Krankheitsfall, von der Krankenkasse erstattet. Je höher die Umlage, desto höher ist der Anteil der Entgeltfortzahlung, die dem Kleinbetrieb von der Krankenkasse erstattet wird. Eine volle Erstattung gibt es nicht. Im Ergebnis ist das Umlageverfahren U1 wie eine Kaskoversicherung mit Selbstbeteiligung zu bewerten.

Übrigens:

Durch die Teilnahme am Umlageverfahren U2 kann sich ein Kleinbetrieb zu 100% gegen Aufwendungen auf Mutterschutzleistungen absichern. Der Kleinbetrieb erhält die Arbeitgeberaufwendungen für Mutterschutzleistungen zu 100% von der Krankenkasse erstattet.

Hier ein Link.

http://www.lohn-info.de/lohnfortzahlung.html

Peter Kleinsorge

Du bekommst Dein Gehalt für 6 Wochen vom Arbeitgeber, dann zahlt die Krankenkasse. Du bekommst dann soweit ich weiß noch 80% von Deinem Gehalt. Wirst dann aber zur Krankenkasse bestellt und befragt und bekommst Tipps. Die Krankenkasse zahlt nicht länger als unbedingt notwendig.

Gute Antwort, es sind aber 68%.

0
@LilithSH

Wiki sagt: "Es beträgt 70 Prozent des letzten vollen monatlichen Brutto–, aber höchstens 90 Prozent des letzten vollen monatlichen Nettoeinkommens."

Ich musste das Krankengeld letztes Jahr ein Mal in Anspruch nehmen und bekam 80%.

0

Was möchtest Du wissen?