wenn man konzentrierte schwefelsäure in wasser gibt, dann läuft eine chmische reaktion ab. Woran erkennt man dies?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lösungswärme ist eine physikalische Größe, das ist es also nicht.

Der pH-Wert des Wassers sinkt, d. h. es sind mehr freie Protonen als vorher verfügbar. Dass diese Protonen nicht schon vorher dagewesen sein können, dazu muss man allerdings wissen, dass Schwefelsäure sich nicht selbst protonieren kann. (Wasser kann sich selbst protonieren - 2 H2O -> OH- + H3O+)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ganz ohne irgendwelche Hilfsmittel lässt sich das nicht stichhaltig erkennen. Zwar wird bei der Reaktion Wärme frei. Ein Beleg dafür, dass eine Reaktion stattfindet, ist das aber nicht. Es könnte sich ja auch um Mischungswärme handeln, die da frei wird. Weißt man aber z.B. mit einem Indikator nach, dass sich der pH-Wert durch die Zugabe von Schwefelsäure ins Saure verschiebt, wäre das ein Beleg.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mischung wird warm (probier es bloß nicht aus — wenn Du dabei was falsch machst und Pech hast, mußt Du den Rest Deines Lebens ohne Gesicht bestreiten). Wenn Wärme entsteht, dann muß es eine chemische Reaktion gegeben haben.

(Jede Mischungswärme zeigt eine chemische Reaktion an, nämlich die Solvatisierung. Bei Schwefelsäure passiert aber noch etwas mehr als nur das, und deshalb wird es viel heißer).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da läuft keine chemische Reaktion ab, es wird nur Lösungswärme frei, was Folge einer physikalischen Reaktion ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wärme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Wärmeentwicklung der Lösung, an dem veränderten pH Wert (< 7 bedeutet Protolysereaktion)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?