Wenn man keine Sprache kann, kann man dann noch denken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja. Es gibt viele Dinge rund ums Sprechen. Es gibt eine Sprachbildung (grob das Denken), die Sprachproduktion (also sprechen) und auch das Sprachverständnis (verstehen).

Dabei können ganz seltsame Dinge passieren. Ich denke richtig, formuliere einen Satz und bringe ihn falsch raus. Dabei kann es noch passieren, daß ich ihn sogar richtig höre, aber die Antwort meiner Mitmenschen nicht verstehe.

Wenn aber auch die Sprachbildung gestört ist, geht das Denken nicht, obwohl das sprechen funktionieren würde.

Das Thema ist sehr komplex. Einen groben Überblick bekommst du, wenn du "Aphasie" googelst.

Gruß S.

das denken entzündet sich an der sprache

Das gedachte Wort ist unabhängig vom gesprochenen, also ja.

ein gedachtes wort muß erst gesprochen werden (bevor das sprachzentrum zertört wird)

0

les dir mal Herders Abhandlung über den Ursprung der Sprache nach. Die Sprache hat was mit dem Vernunftgedanken zu tun. Richtiges Denken kann man das nicht nennen, wie es zB Kleinkinder tun. 

Was möchtest Du wissen?