Wenn man kalt duschen möchte, sollte man das Wasser die ganze Zeit kalt machen oder am Ende einfach nochmal kurz das Wasser auf kalt stellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wären zwei verschiedene Dinge. Beim Kaltduschen duscht man die ganze Zeit kalt und kann auch gehen Ende hin, noch kälter stellen.

Hier geht es darum, sich mit der optimalen Temperatur für Haut und Haare zu waschen. Soll einen gesundheitlichen Effekt haben.

Das andere sind Wechselduschen und gehören zum Kneippprogramm. Hierbei wird ausschließlich auf die Durchblutungsförderung gesetzt (wird natürlich auch bei Kaltduschen gefördert). Man kann dabei auch ein paar mal zwischen warm und kalt wechseln. 

Das ist besonders gut für die Beine.

Eigentlich ist Warm/Kalt tatsächlich besser (Stichwort Kneipp-Effekt, Abhärtung des Immunsystems)

Es ist besser warm und dann kalt zu duschen, das regt die Durchblutung an und hilft dem Kreislauf.

Aber um alle Vorteile des Kaltduschens zu haben reicht das?

0

Ich verstehe deine Frage nicht ganz

0
@Zeluen

Ich möchte gerne die Vorteile des Kalt Duschens haben.

Da frage ich mich ob es reicht wenn ich mich nach dem normalen Duschvorgang kalt abrause oder ob ich (für alle Vorteile) die ganze Zeit kalt duschen MUSS

0

Du musst die gleiche Zeit die du warm geduscht hast auch kalt duschen. dann hast du alle Vorteile.

0

Was möchtest Du wissen?