Wenn man Jugendliche, Neulenker, im Rückspiegel sieht..

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie darauf reagiern? Einfach gelassen bleiben und denken: "Wieder einer der in meinen Auspuff kriechen will". Und wenn die "Rennen" fahren wollen bitte schön, aber ohne mich! Ich beschleunige dann so wie immer, dass ich spätestens 50 m hinter der Kreuzung im 5 Gang 50 fahre (also früh schalten, denn dabei spart man Sprit und nicht, wenn man langsam hochzockelt und erst nach 200 m mal in den 4. schaltet - das mal am Rande ;))

Auf jeden Fall nicht provozieren lassen und auf keinen Fall Gas geben während dein Hintermann überholen will, denn das kostet dich 30 € Verwarngeld. Ist nämlich eine OWi. ;)

Also ich kenne das auch, aber meistens sind es keine Jugendlichen oder Neulenker sondern besonders "selbstbewusste" Herren der Schöpfung jeden Alters, die wahrscheinlich dadurch ihr Ego aufpolieren wollen.

Ich kenne auch Zeitgenossen, welche Geschwindigkeitsbeschränkungen als unverbindliche Empfehlung betrachten. Laß die machen, vielleicht brauchst Du mal ein Organ.

Wenn allerdings jemand überholt mußt Du bei Deinem aktuellen Tempo bleiben, alles andere ist verkehrsgefährdend. Ich erlebe öfter Typen, welche in der Stadt bei erlaubten 50 kn/h meinen, mit 35 - 40 km/h (vermutlich) ihren Besuchern unsere Stadt zeigen zu müssen, welche, wenn ich dann zum Überholen ansetze, aufwachen und beschleunigen. Bitte mach so etwas nicht.

Ansonsten sind mir Autofahrer, welche sich wie Du genau an die Vorschriften halten, die liebsten Vorausfahrenden, da muß ich nicht ständig den Tacho im Blick behalten.

Aber wie reagiert man den da richtig ??

  • ...locker bleiben
  • Hau den Tempomat bei 55 rein, vielleicht geht dein Tacho stark vor.
  • Wenn jemand überholen will gibt man kein Gas, sondern ermöglicht denjenigen ohne selbst zu Beschleunigen das Überholen.
  • ...locker bleiben und nicht so darauf achten was andere hinter dir, und neben dir an der Ampel machen, achte mehr auf deine eigene Fehler und stell diese ab.

Was du machst ist Nötigung... Entweder du merkst dir das Nummernschild und erstattest Anzeige wegen Nötigung. Aber nicht überholen lassen und dann Gas geben. Das kann schnell nach hinten losgehen ...

Ich handhabe beide Fälle folgendermaßen: 1. Ja nach Aufdringlichkeit anzeige wegen Nötigung, ansonsten ignorieren bzw. Strich 50 fahren ... 2. einfach nur ignorieren...

Eichbaum1963 17.06.2011, 20:52

Nötigung ist das keine, kostet aber 30 €

0
deFleescha 17.06.2011, 21:14
@Eichbaum1963

Ich hab mich nochmal Schlau gemacht. Hast recht. Nötigung hat wenn dann der andere begangen...

In dem Falle wäre es ein Verstoß gegen §5 Absatz 6 StVO und kosten nach BKat26 30 € ...

Wenn es jemand ernst meint kann es aber auch eine Straftat nach §315c StGB Absatz 2 Satz 2 sein ... Was bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe geahndet wird...

0

naja wenn ich ein Überholmanöver starte mit meiner Honda Fireblade kannste soviel aufs Gas drücken wie du willst :D

jimmy818 17.06.2011, 20:23

Bei Motorräder ist das auch anders die sind flinker :P Ansonsten hättest du eine geringe Chance.. :)

0
Underdock 17.06.2011, 20:39
@jimmy818

ja da hast du recht ;) aber nicht überholen lassen ist nicht gerade die beste lösung oder ? schreib dir das nummer schild auf und mach ne anzeige da biste besser mit dran als nicht überholen zu lassen

0

wenn ich mir deine fragen durch lese bist du auch net viel älter, du beschwerst dich über das verhalten anderer verkehrsteilnehmer, macht aber selber kickdownstarts an der ampel u. beschleunigst wenn andere überholen, merkste was ????

Sorry, aber wenn man das so liest, könnte man dich leicht für einen Troll halten!

  1. Du beschwerst dich über dichtes Auffahren, und wenn dann

  2. überholt werden soll, um den von dir bemängelten Zustand zu beenden; verhinderst du das, indem du ordnungswidrig Gas gibst.

  3. Dadurch verstehe ich dein Problem nicht, vermutlich, weil es keines gibt. GF ersetzt leider keinen Psychiater.

Was möchtest Du wissen?