wenn man jugendarrest als strafe für ne straftat bekommt, steht das dann immer im führungszeugnis?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein

Schau mal hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__46.html

(1) Die Tilgungsfrist beträgt 1. fünf Jahre

bei Verurteilungen zu Geldstrafe von nicht mehr als neunzig Tagessätzen, wenn keine Freiheitsstrafe, kein Strafarrest und keine Jugendstrafe im Register eingetragen ist, b) zu Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten, wenn im Register keine weitere Strafe eingetragen ist, c) zu Jugendstrafe von nicht mehr als einem Jahr, d) zu Jugendstrafe von nicht mehr als zwei Jahren, wenn die Vollstreckung der Strafe oder eines Strafrestes gerichtlich oder im Gnadenweg zur Bewährung ausgesetzt worden ist, e) zu Jugendstrafe von mehr als zwei Jahren, wenn ein Strafrest nach Ablauf der Bewährungszeit gerichtlich oder im Gnadenweg erlassen worden ist,

Hodenbeutel 27.01.2012, 18:55

was heißt tilgungsfrist?^^

0
Biggi2000 27.01.2012, 18:58
@Hodenbeutel

-dann wird es gestrichen und nicht mehr im Führungszeugnis aufgeführt.

0

Nein.

Seite des Bundesjustizamts:

Es werden aber nicht alle Verurteilungen ohne Weiteres in das Führungszeugnis aufgenommen. So genannte kleinere Erstverurteilungen zu Geldstrafe von nicht mehr als 90 Tagessätzen oder zu Freiheitsstrafe von nicht mehr als 3 Monaten werden in der Regel nicht im Führungszeugnis aufgeführt, obwohl sie beim Bundeszentralregister eingetragen sind.

Auch zur Bewährung ausgesetzte Jugendstrafen von bis zu 2 Jahren werden in der Regel überhaupt nicht ins Führungszeugnis eingetragen.

Hodenbeutel 27.01.2012, 18:58

ok danke :) mal schaun was bei mir rauskommt^^ n paar wochenenden jugendarrest oder sozialstunden^^ was würdest du mir eher empfehlen :D? wieviele sozialstunden sind schlimmer als 1 wochenende jugendarrest?

0
Josefka63 27.01.2012, 18:59
@Hodenbeutel

Das hängt von Deinen persönlichen Vorlieben und Abneigungen ab...

0
Hodenbeutel 27.01.2012, 19:05
@Josefka63

wielange würde so ein eintrag im bundeszentralregister bestehen? wird der irgendwann gelöscht, oder bleibt der da immer drin?

0
Josefka63 27.01.2012, 19:59
@Hodenbeutel

gleiche Quelle:

Wenn ein Führungszeugnis Eintragungen enthält, werden diese in den überwiegenden Fällen nach Ablauf einer bestimmten Frist gelöscht. So werden im allgemeinen Verurteilungen zu Geldstrafen oder zu Freiheitsstrafe von nicht mehr als 3 Monaten sowie die meisten Jugendstrafen nach 3 Jahren aus dem Führungszeugnis entfernt. Größere Freiheitsstrafen werden im allgemeinen nicht vor Ablauf von 5 Jahren aus dem Führungszeugnis entfernt. Ausgenommen hiervon sind aber Verurteilungen wegen Sexualstraftaten, für die längere Fristen vorgesehen sind. Die Dauer der Freiheitsstrafe wird zu der Frist hinzuaddiert. Bei den Fristen wird immer vom Tag der Verurteilung an gerechnet. Nach Ablauf dieser Fristen kann also ein neues Führungszeugnis beantragt werden, das dann keine Eintragungen mehr aufweist, wenn nicht im Einzelfall neue Verurteilungen hinzu gekommen sind, die unter Umständen eine Löschung im Führungszeugnis verhindern können.

0

Das steht im Erziehungsregister. Google mal, was der Unterschied ist

Hodenbeutel 27.01.2012, 19:01

mhh ok, da steht, dass sämtliche einträge mit dem 24. lebensjahr gelöscht werden, auser freiheitsentzug, jugendstrafe...etc. steht dann jugendarrest lebenslang da drin, oder wird das auch irgendwann mal gelöscht?

0

Was möchtest Du wissen?