Wenn man in seiner Jugend jedes Wochenende viel Alkohol getrunken hat, muss man sich dann als "trockener Alkoholiker" bezeichnen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klingt für mich alles völlig unbedenklich, bis auf den einen Teil "und auch meistens das Bedürfnis habe, noch mehr zu trinken". Das klingt für mich schon nach einer sehr schwachen Form eines trockenen Alkoholikers.

Ein Freund von mir ging es so ähnlich wie dir. Hat sehr viel getrunken und sehr regelmäßig getrunken. So weit ich das bei dir jetzt beurteilen kann, auch mit stärkerem Suchtverhalten, als bei dir. Hat jetzt komplett mit dem Alk aufgehört. Wenn er doch mal zu besonderem Anlass was trinkt, eskaliert es wieder total für den Abend. Sei also froh, dass es bei dir noch geht und sei echt vorsichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Monsieurdekay,

auf Grund deiner Beschreibung bist du, für mich, kein Alkoholiker.

Ein trockener Alkoholiker ist ein kranker Mensch, der bestätigt krank ist, aber trotz der Krankheit keinen Alkohol trinkt. Gar keinen Alkohol und zu keiner Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn du damit zurecht kommst, sollte meiner Meinung nach alles glattgehen. Also ich hatte früher auch mal diverse Drogen konsumiert, nun is bei mir aber alles geregelt. Also ich denke schon das sowas geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm ich glaube du weist nicht was ein Alkoholiker ist,sonst würdest so eine frage nicht stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?