Wenn man in Rente ist in Marokko leben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Naja, Platz ist ja vorhanden in Marokko, denn die vielen freien Wohnungen der marokkanischen Wirtschaftsflüchtlinge, die hier sind, stehen ja leer.

Ein anderer Poster hat bereits darauf hingewiesen: der oberflächliche Eindruck, den man bei einer Urlaubsreise gewinnt, hat nichts mit der Lebenswirklichkeit im Lande zu tun.

Die ganzen Maghrebländer sind alles andere als sanft und angenehm. Für uns verwöhnte Mitteleuropäer dürfte das Leben dort nach kurzer Zeit unerträglich eintönig und verdrießlich sein.

Ad eins: man sollte die Landessprache gut beherrschen.

Ad zwei: man muß offen sein für eine völlig andere Kultur, die uns in vielen Facetten archaisch und fremdartig erscheint

Ad drei: man muß sich darüber im Klaren sein, als Europäer stets der Fremde zu bleiben.

Undsoweiterundsoweiter.

Wenn Du ständig gern in der Sonne leben möchtest, gibt es andere und weitaus attraktivere Ziele. Um zumindest halbwegs im europäischen Kulturkreis zu bleiben, könntest Du z.B. Spanisch lernen (lernt, spricht und schreibt sich leichter als Arabisch) und nach Ecuador gehen:

http://www.lateinamerika-reisemagazin.com/2015/01/26/auswandern-rentner-bestes-auswandererland-2015-ecuador-sudamerika/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShaaKirO
22.11.2016, 11:52

Da gibt es wohl ein kleines Missverständnis, ich bin ursprünglich Marokkaner,aber in Deutschland geboren und aufgewachsen.

Arabisch beherrsche in im Lesen und Schreiben,verstehen kann ich einige Sätze,also eine Grundlage habe ich.

Natürlich in Spanien könnte man auch sein Ableben genießen

0

Und was ist mit deinen ganzen Freunden und Sozialkontakten? Willst du mit 67 oder 70 noch mal komplett neu anfangen?? Deine Kinder und Enkel sind hier in Deutschland, deine Freunde auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berücksichtige bitte bei den Kosten den gesamten Kostenblock.

Und im Alter wird eine vergleichbare Krankenversicherung in Marokko richtig teuer sein - oder eben keine Krankenversicherung. Und das kann dann das Leben kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja,warum nicht?!
ich sehe da keinen Grund was extrem dagegen sprechen würde!
du hast dein soll erfüllt wenn du hier in Rente gehst...was du danach machst,bzw wo du dann leben willst...ist jedem selbst über lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was glaubst du warum die "jungen  arbeitswilligen Männer" alle da weg wollen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShaaKirO
23.11.2016, 08:15

Die wollen nur das große Geld oder halt eben das besser Leben in Europa,ABER es kommt auch drauf an aus welcher Region man stammt,im Nordosten ist es mittel-schlecht und im Nordwesten ist es eher den europäischen Standards in etwa,also in den Großstädten,ich weiß nicht was für Artikel ihr alles lest,aberLeute die Marokko verlassen kommen meinen Vermutungen nach eher aus den schlechteren Regionen,und diese Auswanderung und sein Land verlassen macht das Land nicht besser.Ich frage aber aus Sicht eines Rentners,ich habe nicht gefragt kann ich da toll arbeiten nein,bitte meine Frage nochmal lesen :)

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShaaKirO
22.11.2016, 11:25

Ein trauriger Vorfall ja. So was passiert nicht nur in Marokko! Willkür durch Beamten gibts sehr oft auf der Welt.

Es ist natürlich verwerflich

0

Urlaub und dort Leben ist kein vergleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShaaKirO
22.11.2016, 11:18

Während man dort Urlaub macht sieht man wie das Leben dort ist,und es gibt Unterschiede von Land zu Stadt.

Aufm Land ist die Lebensqualität geringer als in der Stadt

0

Was möchtest Du wissen?