wenn man in einem unternehmen nur nachtdienst leistet, müssen da nachtschichtzuschläge gezahlt werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Barzahlung muss nicht erfolgen, es kann auch in entsprechend der geleisteten Nachdienststunden in Freizeit ausgeglichen werden.

Siehe ArbZG §6 Abs. 5:

(5) Soweit keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen bestehen, hat der Arbeitgeber dem Nachtarbeitnehmer für die während der Nachtzeit geleisteten Arbeitsstunden eine angemessene Zahl bezahlter freier Tage oder einen angemessenen Zuschlag auf das ihm hierfür zustehende Bruttoarbeitsentgelt zu gewähren.

http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/__6.html

isedore 13.12.2015, 14:46

ja aber, bei einer 5 tage woche stehen doch immerhin 2 freie tage zu und dazu kommen noch die nachtdienstzuschläge
und nein dem es betrifft ist leider nicht in der gewerkschaft

0
Antitroll1234 13.12.2015, 18:04
@isedore

Der Zuschlag für jede geleistete Nachtstunde muss "angemessen" sein.

Angemessen ist rechtlich ein sehr dehnbarer Begriff. IdR kannst Du je nach Tätigkeit zwischen 10 und 25% je geleistete Nachtstunde als angemessen betrachten.

Diese Zuschläge können als Zahlung erfolgen oder eben als bezahlte freie Tage.

0

Auf jeden fall. Das ist so festgelegt

Was möchtest Du wissen?