Wenn man in eine neue Wohnung einzieht und die erste Miete bezahlt dafür die Kaution nicht bezahlt,kann dann der Vermieter den Mieter dann direkt kündigen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Kautionszahlung ist Bestandteil des Mietvertrages, wenn ich mich also nicht irre könnte er dir umgehend wieder kündigen.

Kaution ist ähnlich wie Miete zu sehen.

1/3 ist fällig zu den jeweils ersten 3 Mietfälligkeiten.

Bist du mit der Kaution i.H.v. 2 Monatsmieten in Verzug kann dir fristlos gekündigt werden.

Von mir würdest du den Schlüssel nicht bekommen so lange du nicht nachweist erste Monatsmiete und 1/3 der Kaution überwiesen zu haben.

Die Kaution kannst du nur dann zurückhalten (nicht anderweitig verwenden), wenn man dir kein insolvenzgeschütztes Kautionskonto nennt, auf welches die Kaution zu überweisen wäre.

vgl. § 551 BGB.

Miete ist ja in der Regel ein Dauerauftrag.

Die Kaution eine einmalig Sache, die man machen muss. Kündigen wird man dir nicht direkt aber solltest du länger nicht zahlen schon. Kommt aber immer auf den Vermieter an

Ja, zählt wie ein Mietrückstand und bei 2 Monaten Mietrückstand kann er fristlos kündigen.

Die Kaution wird meist über den 2 Monatsmieten liegen.

Ich denke, das muss man vor Vertragsunterschrift wissen, dass da ein Batzen Geld auf einen zukommt. Verdienst Du viel Geld - dann sieht's schlecht für Dich aus. Verdienst Du wenig und hast noch Rechte auf Zuschüsse von Ämtern? Dann frag mal beim Wohngeldamt nach, ob die Dir aushelfen können!

ich kenne es nur so, dass erst wenn Miete bezahlt und Kaution bezahlt ist, es den Wohnungsschlüssel gibt

... was bitte hat denn die Miete mit einer Mietsicherheit am Hut?

.... wieso anstatt, wenn beides geschuldet wird?

Auch in unserem Bestand werden Partner, die sich schon nach wenigen Stunden vertragswidrig verhalten, "gebeten" zu gehen.

Bei mir gibt es den Schlüssel erst, wenn die Kaution auf dem Konto ist. Wem das nicht passt, kann gerne woanders mieten.

Was möchtest Du wissen?