Wenn man in den Urlaub fährt ... Frage zu Katze!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

kommt drauf an. für eine einzelne wohnungskatze gibt es gar keine andere möglichkeit als sie irgendwo anders unterzubringen. die tagelang allein lassen geht überhaupt nicht, mehr als ne halbe stunde sollte so eine katze einzelne niemals allein sein. von tagen ohne viel kontakt zu was lebendigem reden wir lieber nicht.

sich um eine wohnungseinzelkatze zu kümmern ist allerdings ein fulltimejob. jemand der nicht die zeit hat "mal kurz" futter und klo zu machen hat definitiv auch keine zeit mal 2 stunden mit dem tierchen zu spielen.

einen freigänger so umzuquartieren geht schief. sperrt man ihn ein wird er zu hoher wahrscheinlichkeit unsauber. lässt man ihn raus rennt er zurück zum vertrauten zuhause

wohnungskatzen hält man eigentlich imemr mindestens zu zweit. dann ist im falle des urlaubs das beste wenn jemand vorbeikommt und 2mal täglich klo und futter macht. sie haben einander, sind also nicht wirklich allein. deswegen kommen sie auch mal ne weile ohne den menschen aus. revierwechsel dagegen können für katzen traumatisch sein, hängt vom charakter der katzen ab.

Hallo, wir hatte über 40 Jahre Katzen - 22 Jahre waren es sogar drei- , wir haben sie immer mitgenommen. Von Babyalter an. Klappte super. Mit Wohnmobil! Wir haben sogenannte "Katzennetzte " mitgenommen. Diese mit Hilfe von Zeltstangen ums Wohnmobil gespannt - oder im Winter neben das Ferienhaus, oder Ferienwohnung-unten, so, dass wir ein Fenster aufmachen konnten und die Katzen in problemlos in dieses "Gehegen " konnten. Als die 3 Damen dann älter wurden und mindestens 3 - 4 x mit dem jeweiligen Wohnmobil unterwegs waren brauchten wir keine Netze mehr. Ein paar Feromone -aus der Apotheke oder vom Tierarzt - im Auto versprüht läßt jede Katzt sich wohlfühlen.

Wenn man sie zu den Nachbarn geben kann, können doch die Nachbarn auch vorbeikommen. Wo liegt da das Problem? Natürlich kann man die Katze auch zu den Nachbarn geben, die sollte es aber gewohnt sein. Das würde ich aber vorher ausprobieren weil Katzen da sehr unterschiedlich reagieren.

lululala99 26.01.2013, 10:21

glaub mir , es gibt einen Grund :)

0
vogerlsalat 26.01.2013, 10:47
@lululala99

Ah, ihr wollt sie nicht in die Wohnung lassen. Ok, dann die Katz langsam dran gewöhnen so, dass sie sich bei den Nachbarn auch daheim fühlt.

0

Katzen fühlen sich in fremden Umgebungen oft unwohl. Im Gegensatz zum Hund ist "Umziehen" für sie mit sehr viel mehr Stress verbunden. Am einfachsten ist es, wenn ein Freund/Nachbar sich in der gewohnten Umgebung um die Katze kümmert. Sollte das nicht möglich sein, muss die Katze natürlich woanders versorgt werden. Tierpensionen oder Freunde/Bekannte können die Katze betreuen, allerdings sollte auch hier Stress vermieden werden. (Wenn die Katze aus einem zwei Personenhaushalt kommt, sollte man sie nicht zur Grossfamilie mit Hund und Garten bringen, o.ä.)

Ich finde das vollkommen in Ordnung, da die Katze dadurch auch Streicheleinheiten bekommt. Sie muss nicht alleine sein und das tut einer Katze auch gut. Besonders wenn sie immer zur selben Person geht, Auch ich betreue Katzen und dadurch, dass sie uns kennen , kommen sie gerne zu uns und fühlen sich wie zu hause. Das macht einer Katze nichts aus wenn es immer bei der selben Person ist.

lululala99 26.01.2013, 10:22

Ok ! Vielen Dank ;)

0

Es gibt sogar Tierpensionen. Dort können Katzen und Hunde Urlaub vom Herrchen/Frauchen machen.

Nein, es ist nicht in Ordnung. Entweder ist die Betreuung vor Ort sehr sicher oder man fährt nicht "sehr" oft weg.

Katze kann alleine in der Wohnung bleiben, muss nur jeden Tag, wenn möglich mehrmals besuch bekommen um die Futter- und Wasserversorgung zu regeln und Klo saubermachen lassen.

palusa 26.01.2013, 10:28

EINE katze kann das nicht. die leidet endlos

1

also mein nachbar der stellt ihr futter hin und fertig ^^

lululala99 26.01.2013, 10:20

Meine Katze würde es nicht 3 Wochen ohne Kuschel aushalten !

0

Was möchtest Du wissen?