wenn man immer wieder blut abnehmen lässt hat man dann irgendwann kein blut mehr?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

https://www.kompetenznetz-leukaemie.de/content/patienten/leukaemien/blut_und_blutbildung/

Das Blut wird in den Stammzellen neu gebildet.

Gestern habe ich selber 0,5 l Blut abgegeben.

Der Verlust des abgenommenen Blutvolumens von etwa 500 ml ist schnell
wieder ausgeglichen.

Die Nachbildung der weißen Blutkörperchen (=
Leukozyten), welche für die Abwehr von Krankheitskeimen zuständig sind,
geschieht innerhalb weniger Tage.

Das Blutplasma wird ebenfalls kurzfristig nachgebildet. Auch die Thrombozyten (= Blutplättchen) brauchen wenige Tage.

Die Neubildung der roten Blutkörperchen dauert etwa zwei Monate. Die Leistungsfähigkeit ist während dieser Zeit nicht beeinträchtigt.

CorexLP 09.08.2017, 08:26

0,5 Liter?
Respekt
Ich schwächel schon bei 0,2 :P

0

Das sind doch höchstens 5 Röhrchen und der Körper gleicht das ganz hervorragend von selbst wieder aus. Da musst Du Dir keine Gedanken machen.

Ich muss sehr oft zum Blutabnehmen, ich habe das sogar gerne. Ich bin dann immer anschließend in euphorischer Stimmung.

lg Lilo


Delveng 09.08.2017, 08:08

Du Glückliche. Ich nie.

1
LiselotteHerz 09.08.2017, 08:10
@Delveng

Das ist doch gar nicht weiter schlimm, vorausgesetzt, der Arzt oder die Sprechstundenhilfe können das gut und stochern nicht in einem herum. Das letzte Mal habe ich dem Arzt gesagt "Sie sind nicht in der Vene, das tut sehr weh, lassen sie das. Nehmen sie eine andere Vene". Wenn das einer nicht gut kann ,muss man das nicht aushalten.

0
Kandahar 09.08.2017, 08:11

Das habe ich schon häufiger gehört.

Mein Ex-Mann ist über viele Jahre hinweg regelmäßig Blut spenden gegangen, weil ihm das so gut getan hat.

0

Nur zur Info, du bist alle 7 Jahre ein neuer Mensch. Nicht nur dein Blut erneuert sich, sondern quasi alles. Von Gehirn bis Haut bis Knochen. Nur ist das bei jedem Organ unterschiedlich schnell. Während die Haut nach 1 Monat wieder in großen Mengen neu nachwächst, brauchen die Knochen mit ihrem Knochenmark 7 Jahre um aus komplett neuen Zellen zu bestehen. 

Damit meine ich aber nicht das Gewebe nachwachsen kann, sondern lediglich erneuert. :)

Der Körper bildet das fehlende Blut nach. Sonst würde man ja nach jeder Verletzung immer weniger Blut im Körper haben. Mal ganz zu schweigen, was Mädchen und Frauen wegen der Regel blühen würde. Die wären schnell blutleer. Auch Blutspenden wären nicht möglich.


Wenn dem Körper Blut fehlt, produziert dieser wieder neues Blut, sodass du (bei Männern nach ca 2-3 Monaten) wieder spenden darfst :) 

Hast Du dir schon einem eine blutende Wunde geholt? Natürlich wird das verlorene Blut vom Körper nachproduziert.

Schau dir mal "Es war einmal das Leben" an. Da lernt man das.

Der Körper kann Blut nachbilden, wenn es zu wenig wird. Allerdings dauert das eine gewisse Zeit.

Keine Sorge.

Die Menge des Blutes im Körper regeneriert sich im Normalfall immer.

haha 😁 wenn das so wäre, würden die wenigsten Frauen noch bis zur Menopause überleben

wenn du ständig weinst hast du dann auch keine tränen mehr?

Es genügt wenn Du alle Vierteljahre Dein Blut überprüfen lässt.....(Ist eine kleine Menge)

Was möchtest Du wissen?