Wenn man im Monat so 4-5 mal kotzt nach einem essen,hat man dann Bulimie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das sollte man lieber bleiben lassen! Das ganze ist ja normalerweise ein natürlicher Reflex, wenn  du etwas ungutes gegessen hast oder dich verschluckt hast...Wenn du das willentlich machst - und oft - musst du auch wissen, dass sich das negativ auf deine Gesundheit auswirkt auf die Dauer (Schäden an den Zähnen durch die Säure die mit hochkommt z.B. u.a.)...

Da ich ja nicht so oft erbreche, denke ich nicht,dass mit meinen Zähnen was passieren wird 

0

Definitiv ja. Bulimie definiert sich nicht unbedingt durch die Anzahl des erbrechens sondern durch die Handlung an sich. Versuch aufzuhören, es wird immer schlimmer und immer mehr, glaub mir

Ja ich versuche mich nicht zu erbrechen.. lasse das essen halt teilweise weg und da kann es dann manchmal dazu kommen das ich was essen und ja.... Aber mir geht es nicht schlecht oder so deswegen denke ich nicht das ich bulimie habe .. Mir wird wen dann mal kurz schwarz vor augen, wenn ich aufstehe aber das dauert nur so 5 Sekunden dann ist das weg von dem her :)

0

Ja. 

http://www.bulimie-online.de/fuer-betroffene.html

Informiere dich und geh an die Ursachen. Bagattellisiere das nicht. Das ist eine Essstörung und gehört in Behandlung. 

Ich war sehr lange betroffen, bis ich das endlich ernst genommen und eine Therapie begonnen habe. Warte nicht so lange. Das ist ein Teufelskreis aus dem man alleine schwer oder gar nicht herausfindet. 

Ich kotz ja nicht jeden Tag. Ich notier es mir ja extra das es nicht so oft wird.. Und 4-5 mal ist doch nicht soo übertrieben schlimm? Weil Leute die bulimie haben machen das doch jeden tag?

0
@Sallygrey

Nein. Das tun sie nicht. Das variiert. Manche haben Phasen mit täglichem Erbrechen und dann wochenlange Pausen. Je nach Auslöser.

Jemand, der willentlich erbricht HAT eine Essstörung. So wie du. 

Da kannst du noch so toll Buch führen. Wenn du dir etwas notierst, dann lieber mal, was denn so los war an den nur 4-5 Tagen im Monat. Warum brauchst du das Erbrechen? Welche Art Duck kompensiert du damit? Führe mal lieber Tagebuch - das hätte dann wenigstens einen Sinn und vielleicht wird dir das in oder andere klar.

Ach ja und solltest du dich sehr streng reglementieren, was dein Essen an Nicht-Kotz-Tagen betrifft - so treibt dich auch das weiter in die Essstörung hinein.

1
@Ini67

Das ich eine Essstörung habe würde ich jetzt nicht sagen. Ja ich bin mit mir selber streng wenn ich nichts esse, aber das ist auch gut so wo eine wille ist, ist Erfolg -> Reduzierung von Gewicht 

0
@Sallygrey

Du hörst dich an, wie die klassische Bulimikerin. Und ich weiß genau, wovon ich rede.

Du bagattellisierst eine psychosomatische Erkrankung. Du nimmst dir selber die Lebensqualität und schädigst deinen Körper.

Aber, wie du willst: Quatsch dich nur weiter froh.

...und immer schön hart zu dir selber sein. Die nach Hilfe schreiende Seele weiter ignorieren. 

Manche müssen erst völlig fertig sein um zu kapieren.

Ein schönes Leben noch.

2

Es ist egal wie oft das vorkommt.

Aber ich mach das ja wie gesagt nicht so oft ..

0

Schon. Lass es sein, sonst wird es nur noch schlimmer. 

Aber ich mach das ja nicht jeden tag.. Ich 'notier' es extra wie oft,das ich es sehe

0

Was möchtest Du wissen?