Wenn man im Ausland Medizin studiert, wird es in Deutschland nicht anerkannt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um in Deutschland als Fachärzt/in arbeiten zu können, mußten Sie im Rahmen der Weiterbildungsordnung bestimmte Bedingungen erfüllen. Sie mußten eine vierjährige Weiterbildungszeit absolvieren und die Facharztprüfung vor der Ärztekammer ablegen. Aber das Grundstudium wird anerkannt.

Wenn man keinen Studienplatz bekommt, kann man auch im Ausland das Studium beginnen und dann nach Deutschland wechseln. In Rümänien gibt es eine Universität in der man ( gegen ensprechendes Entgeld ) sogar auf deutsch Medizin studieren kann. ( Ich meine ähnliches über Ungarn gehört zu haben ) So können Kinder reicher Eltern trotz schlechter Noten und ohne Wartezeit sofort zum Arzt ausbilden lassen ;) Ich meine die Kosten liegen bei ca. 600 euro pro Monat. Ansonsten kann man hier in Deutschland auch auf einen Studienplatz warten. Nach spätestens 3 Jahren bekommt man den in der Regel und wenn man mag, kann man zwischendurch eine Ausbildung z. B. zum Krankenpfleger machen...dann kann man während des Studiums Geld verdienen und dabei lernen! Eine weitere Möglichkeit hier sofoert einen Studienplatz zu bekommen ist, sich direkt an der entsprechenden Universität zu bewerben, oder einen Studienplatz einzuklagen.

Innerhalb der EU wird das Studium anerkannt, allenfalls ist da zur Anerkennung einiger Papierkram zu erledigen (Ärztekammer, evtl. KV).

Wer also in Frankreich oder den Niederlanden etc. das Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen hat, kann auch in D als Arzt arbeiten (o.g. Papierkrieg vorher erledigen).

Das gleiche gilt umgekehrt. Ein Arzt, der sein Studium in D abgeschlossen hat, kann relativ unkompliziert in F oder den meisten anderen EU-Staaten arbeiten. Passende Sprachkenntnisse sind allerdings von Vorteil.

Z.b. arbeiten reichlich Österreichische und auch polnische Ärzte in D, während hunderte deutsche Ärzte in den letzten Jahren ins Ausland gingen (v.a. Schweiz, Skandinavien, GB)

Hallo Beamer,

wie ist das mit Ärzten ausserhalb der EU bsp. Türkei? Wird da das Studium nicht anerkannt?

LG

Was möchtest Du wissen?