Wenn man Glühwein warm trinken soll, kann man dann jeden Rotwein warm trinken?

5 Antworten

das ist doch die übliche nordeuropäische Beklopptheit: Wenn`s draussen kalt ist, muss man Warmes trinken, und umgekehrt: im Sommer muss alles kalt sein. Der Vorteil den warme oder erwärmte Getränke haben: Sie schmecken wesentlich intensiver, weil die Aromen besser durch Nase und Gaumen ziehen können, als im kalten Zustand. Zucker löst sich auch in kalten Flüssigkeiten, wie es beispielweise Milchmischgetränke sind. Glühwein muss auch keineswegs immer aus Rotwein bestehen: Als ehemaligem Hessen ist mir immer noch welcher aus Apfelwein in sehr guter Erinnerung.


Das Erhitzen der Gewürze setzt deren Öle frei, die dann in den Wein übergehen. Zudem ist der heiße Glühwein eine Wohltat bei kalten Temperaturen. Hier mein Rat für den fantastischsten Winzerglühwein, den ich kenne (weiß):

http://www.weingut-altenkirch.de/pages/weine/glow.php

genau was für jetzt, es sind um die 0 Grad - ♨

1

Keine Ahnung ob ich deine Frage richtig verstanden habe, aber prinzipiell kannst du jeden Wein aufwärmen und trinken. Ob er dann schmeckt ist wirklich Geschmackssache.

Glühwein hat tatsächlich noch ne Menge zusätzlichen Zucker und andere Inhaltsstoffe. Der Zucker dürfte sich irgendwann nicht mehr lösen, da der Wein gesättigt ist. Wenn man den Wein dann warm macht löst sich mehr Zucker und das Ganze wird süßer. Die anderen Geschmacksstoffe entfalten sich wohl besser, wenn das Zeug warm ist.

Was möchtest Du wissen?