Wenn man gerade zu Fuß auf dem Weg zu einer wichtigen Prüfung ist (die viel Geld kostet) und man einen Unfall sieht und nichts tun kann, was dann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Generell gibt es die Pflicht, Hilfe zu leisten. 

Relevant wird das aber nur a) für dein Gewissen oder b) wenn jemand bezeugen könnte, dass Du nicht geholfen hast, obwohl du konntest. 

b) wollen wir gleich mal vergessen. 

also zu a) hingehen, kucken. Wenn niemand Hilfe braucht, dann einfach (Zeuge für Sachschäden z.B.) Handynummer hinterlassen. 

Falls jemand Hilfe gebraucht hat musst Du Krankenwagen und Polizei rufen. Die Polizei wird dich dann aber auch als Helfer aufnehmen. Damit ist dann offiziell betätigt, dass Du Deine Prüfung nicht einfach verbummelt hast, sondern einen wichtigen Grund dafür hattest. Und das gibt es dann auch schriftlich. 

Falls sich der Anbieter der Prüfung querstellen und Ärger machen sollte gibt es immernoch den Weg, dass du die Kosten für eine neue Prüfung und eine neue Anreise als Schaden gegenüber dem, den Du gerettet hast, geltend machst. Dies wird zwar vermutlich einen Rechtsstreit nachziehen, letztendlich ist es aber so, dass der Gerettete (oder dessen Versicherung) für die Schäden (verpasste Prüfung, kaputte Kleidung etc. ) aufkommen muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kann man vielleicht andere darauf aufmerksam machen (andere Passanten, Handy, Telefonzelle? Das dauert keine Ewigkeit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OharaVigne
17.05.2016, 17:59

Aber das ist nicht immer möglich. Ich frage das, weil ich hier vor einem Fenster sitze und Aussicht auf eine etwa 200 Meter entfernte Brücke habe, auf der vorhin ein Unfall passiert ist. Dort läuft eigentlich nie irgendein Mensch zu Fuß entlang, außer mir. Wäre ich also zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg irgendwohin gewesen, hätte ich ein Problem gehabt.

0

Wenn du deswegen den Prüfungstermin verpasst, musst du dir das bescheinigen lassen. Dann kannst du an einer Wiederholungsprüfung teilnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OharaVigne
17.05.2016, 18:00

Wiederholungsprüfung..ja... die dann in x Wochen oder Monaten ist und ich an diesem Tag unter Umständen gar nicht in der gleichen Stadt oder im gleichen Land bin


0

ganz ehrlich, selbst wenn man weiter fährt, wird man in der prüfung sich gedanken machen, ob jemand anders angehalten und zu helfen und wie es an der unfallstelle aussieht.

von daher sollte man anhalten, die stelle absichern  und wenn man weiss, wie die situation aussieht, 110 anrufen bzw. zum nächsten telefon fahren oder das nächste auto, das man sieht informieren.

grundsätzlich unterschätzt du die strafe, die man kassieren kann, die kostet mehr, als die prüfungsgebühren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist auf jeden Fall verpflichtet dafür zu sorgen das Hilfe kommt.

Das heisst Polizei rufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?