Wenn man etwas länger durch Asien reisen möchte , was benötigt man alles vor Ort in der Botschaft für das Visum?

6 Antworten

Die allerwichtigste Informationsquelle hierzu ist bestimmt die Website vom Auswärtigen Amt. Dort findest Du für jedes Land unserer Erde die für deutsche Staatsbürger gültigen Einreisebestimmungen, darunter auch die Angaben zu den notwendigen Papieren und Visa:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html

Die veröffentlichten Informationen dort werden sehr zeitnah aktualisiert, wenn sich Änderungen ergeben haben. Und das kommt öfter vor bei einigen Ländern. Auch im asiatischen Raum.

Wenn Du viele Monate in Asien unterwegs bist, macht es keinen Sinn, alle Visa schon vor dem Reisestart zu beschaffen, weil ein ausgestelltes Visum in aller Regel nur eine begrenzte Gültigkeitsdauer (zB. 3 Monate) besitzt.

Vielmehr musst Du Dir dann von unterwegs Land für Land ein Visum besorgen. Suche Dir dafür die Adressen der Botschaften der betreffenden Ländern aus dem Internet zusammen und plane die Orte für die Visa-Beschaffung mit in deine Reiseroute ein. Das erspart Dir unterwegs zeitraubende Umwege.

Die geforderten Unterlagen bei der Visa-Beschaffung für ein Land können dabei von Botschaft zu Botschaft sehr unterschiedlich ausfallen: manche Botschaft fordert einen gebuchten Rückflug, manche sogar die Buchungen der Hotelübernachtungen für sämtliche Nächte, manchmal benötigst Du ein Konsularzertifikat der deutschen Botschaft oder ein Einladungsschreiben, oder Du musst zuerst eine Referenznummer beantragen bevor man Dich in die Botschaft lässt, in islamischen Ländern müssen weibliche Personen auf dem Passbild ein Hidschab tragen, usw.

Das alles erfährst Du auf der Website der jeweiligen Botschaft (manchmal unterhalten Länder als Vertretung auch nur ein Generalkonsulat). Dort ist auch angegeben, wie lange Du auf ein beantragtes Visum warten musst und wie lange es gültig ist für eine Einreise.

Überlege Dir eine Reiseroute und recherchiere für jedes Land die konkreten Bestimmungen. Mache einen Zeitplan und lege im Voraus fest, in welcher Stadt eines Landes Du Dir das Visum für das nächste Land beschaffen willst.

Suche in den einschlägigen Reise-Foren nach aktuellen Erfahrungen  zu den geplanten Grenzstationen. Auch dort gibt es Unterschiede in der Behandlung der Einreisenden.

Wir sind über die letzten 2 Jahre mit den Fahrrädern von Deutschland bis nach Australien gereist. Uns hat diese Visa-Vorbereitung einige Wochen Zeit gekostet vor dem Reisestart. Und auch unterwegs kostet es uns heute noch in jedem Land einige Stunden Zeit und einiges an Papierkram.

Plane ruhig richtig viel Zeit für diese Recherche ein. Viel Erfolg.

das kommt doch in erster Linie auf das Land an...

Vor allem: wenn du da nur als Tourist einreist brauchst du in den meisten Fällen wohl gar kein Visum vorab, da sollte das Visum reichen das du einfach bei der Einreise beantragst...

Aber darüber informierst du dich am besten unter "Reise- und SIcherheitshinweise" für jedes Land auf der Seite vom Auswärtigen Amt:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laender_Uebersicht_node.html

Mit Pass, (aktuellen) Passfotos und Geld bist du schon mal gut ausgestattet. Manchmal wird auch noch der Nachweis einer Ausreisebuchung verlangt, moeglicherweise auch mal eine Hotelbuchung und/oder der Nachweis ausreichender finanzieller Mittel .

Wenn es um ein anderes Visum als um ein Touristenvisum geht, werden natuerlich weitere Unterlagen benoetigt. Darum wird es bei dir aber nicht gehen. 

Die Bearbeitungsdauer ist - wie auch die jeweiligen Anforderungen - natuerlich von Land zu Land unterschiedlich. Am gleichen Tag wird aber nur selten funktionieren, wahrscheinlich ueberhaupt nicht. Im guenstigsten Fall sollte es in 2 Werktagen moeglich sein (Feiertage im Aufenthaltsland und auch im Herkunftsland der jeweiligen Botschaft beachten!), oft wird es auch laenger dauern.

 

Kann man das Visum in den Ländern in Südostasien auch an der Grenze beantragen und kostet es weniger als ein E-Visum übers Internet ?

Ich will durch Südostasien reisen und in keinem Land länger als 30 Tage bleiben und manchen sogar viel weniger , aber in einigen Ländern gibt es Visum Probleme und ich verstehe nicht warum ? Für Leute aus wirtschaftlich starken Ländern sollte dies für eine bestimmte Zeit aufgehoben werden oder denken die, dass ich dort für 1 Euro die Stunde arbeiten möchte , obwohl ich hier das 20-25fache bekomme...

Für diese Länder in meiner Südostasien Reise brauche ich kein Visum ( weniger als 30 Tage mit einem Weiterflug ) : Thailand , Malaysia , Singapur , Indonesien , Philippinen

In Myanmar herrscht momentan bürgerkriegsähnliche Zuständen, will ich auslassen , aber auch für dieses Land hätte ich ein Visum benötigt

Elektronische Visum ( E-Visa ) für

  • Kambodscha kostet 35 Dollar , 30 Dollar Service- bzw Bearbeitungsgebühren und 5,70 Steuern

  • Vietnam = Visum 65 , Service 60 und Steuern 11,21 , mach insgesamt 136,21 damit ich einreisen darf , dass ist doch Quatsch ! Was verlangt die BRD ? Schreibt das in die Antwort auch

  • In Laos kostet die Servicegebühr mehr als das Visum ! 40 - 60 - 11,21

Noch mal zur Fragen , kann ich das Visum an der Grenze bzw bei der Einreise beantragen ? Falls ja, kostet es dann billiger ? Falls nein, kostet es in der Botschaft so viel wie das E-Visa ?

...zur Frage

Kann ich mit einem ausländischen Reisepass nach Ägypten reisen?

Ich habe einen Urlaub nach Ägypten gebucht und möchte einen Visum beantragen. Leider habe ich keinen deutschen Reisepass. Kann ich trotzdem in Deutschland bei der Ägyptischen Botschaft meinen Visum beantragen ?

...zur Frage

Die amerikanische Botschaft verlangt für ein B2 Visum = Nachweis von 12.000 Dollar auf dem Konto.. wieso so viel Geld, was gibts noch für Möglichkeiten?

Mein Bruder möchte für 6 Monate in die USA , sich dort ein Minivan leihen ( worin er schlafen möchte ) und von der Ost- and die Westküste fahren

Er hat bei der amerikanischen Botschaft angerufen um zu wissen was er benötigt. Die meinten Führungszeugnis , Reisepass , Passfoto , Hin- und Rückflug , irgendwelche ausgefüllten Formulare die man im Internet runterladen und ausdrucken kann , sowie 12.000 Dollar als Nachweis bzw ein Kontoauszug

Da er es vielleicht falsch verstanden hat , hat man Vater wieder angerufen und die haben dasselbe zu ihn gesagt .. der Nachweis von 2000 Dollar pro Monat ist die Sicherheit das er nicht die Absicht hat dort zu arbeiten , da im B2 Visum keine Arbeitserlaubnis enthalten ist ... aber beim ESTA Antrag verlangen die sowas nicht , wieso beim B2 Visum ?

Das mieten des Minivans kostet ihn bereits 6000 Dollar und der Hin- und Rückflug 500 Euro ! Weitere 12.000 Dollar hat er nicht !

Er war schon mal als jugendlicher straffällig und er weiß nicht ob das im Führungszeugnis auftaucht , falls doch , gewähren sie ihn das Visum dann nicht ? Was geschieht dann mit dem teuren Flug ?

Wir suchen grad die best mögliche Lösung für ihn , wer kann uns helfen ?

Danke schon mal für eure Antworten

...zur Frage

Ein Visum beantragen im Nachbarland?

Hallo zusammen,

wohne in Deutschland an der Schweizer Grenze. Jetzt müsste ich ein Visum beantragen für ein Visum nach Singapur. Bin kein Deutscher Staatsbürger. Die nächste Botschaft wäre viel weiter weg, als zur Züricher Botschaft. Bin in 30min in Zürich und für die Botschaft in Deutschland müsste ich einen viel weiteren Weg in Anspruch nehmen.


Würde das trotzdem gehen oder sind die im schweizerischen Konsulat nur für die Leute in der Schweiz zuständig? Muss ich mich auf dem Weg zur singapurischen Botschaft auf deutschem Boden machen?


Danke und Grüße!

...zur Frage

Wie lange muss der Reisepass gültig sein, damit ich nach Russland reisen kann?

Wie lange muss der Reisepass gültig sein, damit ich nach Russland reisen darf?

3 Monate, 6 Monate?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?