Wenn ein Ehe Antrag ablehnt wird ist die Beziehung dann aus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, die Beziehung ist nicht zwangsläufig vorbei.

Film und Realität haben selten etwas gemeinsam.

Also, wenn ein Heiratsantrag abgelehnt wird, dann:

  • hat die Person möglicherweise absolut kein Interesse an einer Ehe (allgemein)#
  • hat das Paar aktuell möglicherweise diverse Probleme - und die belasten, lassen einen Wunsch nach Ehe in die Ferne rücken
  • war der Antrag möglicherweise zur falschen Zeit am falschen Ort
  • war der Antrag möglicherweise einfach zu früh

In meiner Verwandtschaft gibt es eine Person die den ersten Antrag ablehnte und erst den zweiten oder dritten annahm. Warum, das weiß ich nicht mehr. Ich denke aber das diese Person sich wirklich sicher sein wollte das der Antrag auch ernst gemeint und gut durchdacht war.

Ein abgelehnter Antrag bedeutet nicht automatisch das die ganze Beziehung im Eimer ist. Lediglich, das dieser Schritt dem anderen Partner (aktuell) nicht "schmeckt".

Kommt immer darauf an, warum man den Antrag ablehnt..

das muss nicht zwingend zum Ende der Beziehung führen.. man muss halt miteinander reden

Das sagt schon aus, dass der eine nicht ernsthaft für den anderen einstehen will. Das merkt man aber schon bei weniger einschneidenden Dingen, wie auf jemanden Verlass ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein deswegen muss nicht Schluss sein, manche Frauen lehnen einen Antrag ab weil es ihnen zu schnell geht oder weil das momentan nicht in ihr Leben passt. Was ja nie heißt das man den anderen niemals heiraten würde. Klar ist es erstmal ein harter Schlag aber wie gesagt Schluss sein muss deswegen nicht gleich.

Wenn die Beziehung sehr schwach ist schon. Sonst nicht.

Was möchtest Du wissen?