Wenn man einen anzeigen will, braucht man dafür dringend Beweise oder nicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin etwas entsetzt, dass Du jemanden, der Dich bedroht, als Deinen Freund bezeichnest. Mit solchen Menschen sollte man so wenig wie möglich zu tun haben.

Prinzipiell reicht für eine Anzeige auch ein Verdacht aus, zuerst solltest Du Dich allerdings an Deine Eltern und an Deine Lehrer wenden, denn derlei kann, wie ich Dir aus eigener Erfahrung sagen möchte, auch auf solchem Wege oft geklärt werden. In diesen Fällen kann es dann zu einer Disziplinarkonferenz kommen, in der darüber und über mögliche Konsequenzen gesprochen wird.

So ein pupertären Kinderkram interessiert die Polizei nicht. Wende dich an die Lehrer oder Eltern.

Wenn du mal in das Strafgesetzbuch rein schaust, steht da eindeutig, dass laut § 241 StGB

    1. Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahe stehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

    2. Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen einem Menschen vortäuscht, dass die Verwirklichung eines gegen ihn oder eine ihm nahe stehende Person gerichteten Verbrechens bevorstehe.
1

und wenn er ihn wirklich umbringt? Grundsätzlich müssen sie die Anzeige aufnehmen, den Rest entscheidet der Staatsanwalt

1
@Xorda

Von wegen "Kinderkram interessieren die Polizei nicht" dass ist einfach nur Schwachsinn

0
@Kazule

Dann geh doch hin und mach dich lächerlich. Wieso fragst du das hier so überhaupt so trollhaft, wenn du schon entsprechende Pragraphen zitierst?

0
@MAB82

Er will doch nur wissen, ob man für eine Anzeige Beweise benötigt. Es ist schon hilfreich, eine Frage zu lesen, wenn man wissen will, worum es geht.

0
@MAB82

Es wäre Zeitverschwendung! Lieber frage ich hier auf einer schnellere Art und Weise.

Leute, die keine Ahnung haben oder Unsinnig schreiben, wie z.B. "Kinderkram interessiert die Polizei nicht" sollen in Zukunft lassen!

Nur Leute, wenn die was über die Polizei informiert sind, oder besser wissen als ich

0
@Kazule

Für dich machen sie bestimmt eine Ausnahme. Die werden deinen 13 jährigen "Freund" auf das Revier schleifen und ihm ein Geständnis rauspressen. Dann wird er wegen Morddrohung lebenslänglich ins Gefängniss gehen. Das ist ganz üblich.

0
@Zwergschnauzer2

Ich habe ihm gesagt wer seine Ansprechpartner sein sollten und wenn er sowieso meint das besser zu wissen bräucht er nicht zu fragen. Im übrigen wäre die Polizei ausgelastet wenn sie wegen Schulhofstreits und jeder unüberlegten Aussage eine Anzeige aufnehmen müsste. Der FS musste ja erst von seinem anderen Freund angeleitet werden das ganze überhaupt als "Morddrohung" zu sehen.

0
@MAB82

Nicht wegen das. Sondern was du davor geschrieben hast. Mit "Kinderkram interessieren die Polizei nicht" dass ist einfach nur falsch, wenn du schon auf meiner Frage zugestoßen bist, was mit Polizei und Gesetz zu tun hat, dann antworte richtig.

0
@MAB82

Mir ging es hier eher um "So ein pupertären Kinderkram interessiert die Polizei nicht." oder "Dann geh doch hin und mach dich lächerlich." und auch um den sarkastischen Kommentar mit der lebenslänglichen Gefängnisstrafe, obwohl es dem Fragesteller überhaupt nicht darum ging.

Das, was Du geschrieben hast, war vielleicht nicht falsch gemeint, aber solche despektierlichen Formulierungen können einem echt unnötigerweise den Tag verderben. Versuch's doch mal etwas freundlicher.

Im Übrigen lautete die Frage folgendermaßen: "Wenn man einen anzeigen will, braucht man dafür dringend Beweise oder nicht?" Es ging hier also nicht um Strafbarkeit dieser Drohung im Allgemeinen, sondern um eine mögliche Notwendigkeit einer schlüssigen Beweisführung bei einer Anzeige.

0

Wenn du es aufgenommen hast mit Handy zb ist das gar kein Problem.

Welche Strafe bekommt man wenn man 4 anzeigen gegen sich zu laufen hat?

hallo alle miteinander,

es gibt eine Person gegen die 4 Anzeigen laufen. Drei davon wegen Körperverletzung und 1 wegen einer Morddrohung. Ein Anzeige kassierte die Person von mir zwecks Körperverletzung eine andere von einem Freund eines Freundes von mir und von dem besagten Freund zwei. Zuerst kam meine Anzeige wegen Körperverletzung. Zwei Monate später dann eine wegen Morddrohung von meinem Kumpel und heute dann 2 nochmal wegen Körperverletzung. Ich frage mich jetzt halt was diese Person für eine Strafe bekommt. Sie ist Polizei bekannt und volljährig und hat heute die Tat der Körperverletzung erneut begangen. Kann man da mit Geldstrafen oder sogar Gefängnis rechnen ?

danke schon mal im Voraus für ihre Antworten :)

...zur Frage

Vergewaltigung Anzeigen ohne Beweise?

wenn ich vergewaltigt wurde (von meinem Freund) aber es gibt keine Beweise, also ich habe meine Verletzungen oder ähnliches und die vergewaltigung ist auch schon ein paar Tage her also auch keine Spermaspuren oder ähnliches.. kann man dann überhaupt bei der Polizei eine Anzeige machen oder geht das nicht? ich meine es gibt ja keine wirklichen Beweise und auch keine Zeugen oder so. mein Freund hat mich schon oft vergewaltigt, irgendwie komme ich trotzem nicht von ihm los.. ich möchte ihn auch eigentlich nicht anzeigen weil ich habe Angst das ich mich damit lächerlich mache weil mir keiner glaubt und weil er ist ja auch mein eigener Freund. Vom eigenen Freund wird man ja normalerweise nicht vergewaltigt sondern von Fremden Männern. deswegen denke ich das es albern wäre den eigenen Freund wegen einer Vergewaltigung anzuzeigen. oder? ich habe schon oft schluss gemacht aber er kam wieder und hat sich entschuldigt aber später mich wieder "vergewaltigt".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?