Wenn man eine Zahnspange bekommt zahlt die Krankenkasse automatisch beide Kiefer?

5 Antworten

Nein, die Kasse zahlt nicht automatisch die Behandlung beider Kiefer. Sie bezahlt nur das, was wirklich nötig ist. In vielen Fällen ist es schon so, dass man beide Kiefer behandeln muss und dass das dann auch übernommen wird (zum Beispiel wenn der Unterkiefer zu weit hinten steht). Es gibt aber durchaus auch Fälle, in denen es ausreicht, nur einen Kiefer zu korrigieren (bei einem verlagerten Eckzahn im Oberkiefer zum Beispiel). Dann wird nur die Behandlung des Oberkiefers übernommen - die "ästhetische" Behandlung im Unterkiefer müsst ihr (sofern ihr sie wollt) dann selbst zahlen.

Der Zahnarzt stellt einen Antrag an die Krankenkasse um die kieferorthopädische Behandlung genehmigt zu bekommen. Dieser wird aber nur genehmigt wenn die vorgegebenen Richtlinien erfüllt werden, ist im Unterkiefer bloß ein Zahn schief (was nicht unbedingt behandelt werden muss bloß blöd aussieht und du es schön haben möchtest) müsstest du dieses selbst bezahlen da die Krankenkasse keine kosmetischen Behandlungen bezahlt. Lg ☺️

Bei mir zumindestens war es so das die erste lose nichts kostete , halt die Sparkasse hat alles übernohmen die 2 Zahnspange war auch eine lose , aber die bezahlte die Sparkasse  nur 3/4 vom preis und die feste meine ich kostete mir die hälte

Seit wann kümmert sich denn die Sparkasse um Zahnspangen?

1

Was möchtest Du wissen?