Wenn man eine Schule besuchen möchte und bei den Eltern wohnt, hat man Recht auf Bafög?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob & wieviel Schüler - Bafög man bekommt, hängt von vielen Faktoren ab (z.B. um welche Schulform es sich handelt, ob es 1. oder 2. Bildungsweg ist, ggf. vom Einkommen der Eltern usw.)

Das lässt sich ohne Details kaum beantworten.

Aber: Bafög ist vorrangig vor Alg2. Das Jobcenter wird Dich daher im Zweifelsfall, im Rahmen Deiner Mitwirkungspflichten, auffordern einen Bafög-Antrag zu stellen. Bei Bafög-Anspruch würde dies dann Alg2 entsprechend ersetzen.

Ob ein Bafög-Anspruch besteht entscheidet dann die zuständige Bafög - Stelle. Die lassen sich da nicht vom Jobcenter beeinflußen.

Meiner Erfahrung nach ist das Fachwissen der Jobcenter - Mitarbeiter über Bafög aber nur wenig ausgeprägt. Müssen sie ja auch nicht im Detail wissen, da es sich um die Leistung einer anderen Behörde handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist als Schüler, bis auf ganz wenige Ausnahmen, überhaupt nicht BaFöG berechtigt !

Das Jobcenter hat ist für BaFöG auch nicht zuständig ! Wenn Du als Schüler einer Alg2-Bedarfsgemeinschaft wohnst (das wäre Deine ganze zusammenwohnende Familie) so erhöht sich schon Alg2 Bedarf durch Deine Person, d.h. Deine Kosten für Wohnung, Lebensunterhalt etc. wären damit dann abgedeckt.

Für Schüler gibt es noch ein Sonderpaket, für Klassenfahrten, Nachhilfe, Lernmittel usw. Das muss aber gesondert von Euch beantragt werden ! Sonst gibt es nix !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Jobcenter hat mit Bafög nichts zu tun. Du musst das zuständige Bafög-Amt herausfinden und dort den Antrag stellen. Ob dann allerdings das ALG II gekürzt werden würde, weiß ich nicht.

https://www.bafög.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?