Wenn man eine Mutterkatze kastriert,verliert sie ihre mütterlichen Instinkte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kann man nicht allgemein gültig sagen. Die Kastration ist ja erst mal ein Eingriff, der Schmerzen bereitet. Wenn sie daher erfolgt, so lange die Katze noch säugt oder ihre Kleinen noch bei sich hat, kann es leicht zu Mißverständnissen mit dem Nachwuchs kommen. Die Kleinen wollen noch an die "Milchbar", die OP-Narbe tut der Mutter weh, dann fangen die meisten Katzen an, ihre Jungen wegzufauchen.

Hat sie keine Kinder, ändert sich ihr Verhalten eigentlich überhaupt nicht. Ich hatte schon Mädels, die nach der Kastration die Babys anderer Mütter versorgt haben, es kam nur nicht zur Milchproduktion. Meine Liese habe ich tragend aus einem Tierheim bekommen. Die hat als kastrierte Katze sämtliche Jungen, die ich zur Aufzucht bekam, und die keine Mutter hatten, "großgeleckt".

????

Alle Katzen die nicht in einer Verantwortungsvollen Zucht sind, gehören kastriert... ENDE

Was möchtest Du wissen?