Wenn man eine Infektion hat....

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Konnt draufan mit welchem Virus die Infektion ist ;)

Im Blut (weisse Blutkörperchen) hat man die Riesenfresszellen, die ständig Viren auffressen. Ausserdem die T-Helferzellen, die von den Riesenfresszellen bei einer Überzahl der Viren informiert werden. Diese Aktivieren die Killerzellen, die die befallenen Wirtszellen zerstören. Ausserdem kommt die B-Helferzelle und somit auch die Plasmazelle zum Einsatz, die Antikörper bildet, welche die Viren zu einem Komplex zusammenschliesse, damit sie die Riesenfresszelle besser auffressen können.

Fieber bringt den Körper zum schwitzen und man Kühlt so den Körper von der ganzen Prozedur ab.

fieber ist ein mittel des körpers infekte zu bekämpfen. das ist sogar recht simpel und bei vielen infektionen auch hilfreich, bei anderen relativ wirkungslos, manchmal ist das feiber auch selber eine bedrohung, wenn es zu hohe temperaturen sind.

aber es gibt auch noch einige andere methoden, die der körper anwendet, je nach art der infektion. manchmal zusammen mit fieber, manchmal ohne zusätzliches fieber. bei manchen infektionen kan nder körper sich auch nicht alleine wehren. er benötigt dann medizinsiche hilfe und bei manchen infektionen hilft auch medizinische hilfe von aussen nur noch wenig bis garnicht.

Wenn du eine Infekt hast, versucht der Körper diese zu bekämpfen. Bei schwachem Immunsystem und je nach Schwere der Infektion, muss man Medikamende einsetzen. Fieber ist eine Abwehrreaktion des Körpers.

ThePaintloud 11.11.2010, 21:23

Falsch. Fieber ist keine Abwehrreaktion des Körpers.

0
FilmFilm 11.11.2010, 21:31
@ThePaintloud

Doch, mit Fieber versucht der Körper die Körpertemperatur zu erhöhen um Bakterien und Viren abzutöten. Deswegen sollte man normales Fieber gewähren lassen.

0
Serienchiller 11.11.2010, 21:46
@FilmFilm

Richtig. In Studien hat sich sogar gezeigt, dass Infektionskrankheiten komplizierter werden und länger dauern, wenn man das Fieber senkt.

0
FilmFilm 11.11.2010, 22:09
@ThePaintloud

Schon klar, deshalb spricht man auch von erhöhter Temperatur Dr. Dr. med. ThePaintloud.

0

ja logisch, das nennt man dann Symptome. Bei einer guten Abwehr sind die stärker als bei einer schwachen. Aids-Kranke reagieren so weit ich weiss gar nicht mehr, weil die Abwehr eben nicht mehr tut was sie soll.

der körper bekämpft die infektion nicht mit fieber. das fieber entsteht,weil der körper gegen die infektion kämpft.

Serienchiller 11.11.2010, 21:50

Das ist nicht richtig. Das Fieber ist eine absolut physiologische Reaktion, die vom Körper genau so gewollt ist. Er stellt einfach den Sollwert für die Körpertemperatur höher ein. D.h. statt 37°C, versucht er die Körpertemperatur auf 39°C einzustellen. Wenn das nicht gelingt, friert man zunächst mal, zieht sich wärmer an und zittert. Wenn der gewünschte Wert erreicht ist, steigt das Fieber auch nicht weiter. Nur selten passiert es, dass das Fieber unkontrolliert ansteigt und gefährlich hoch wird.

0

Was möchtest Du wissen?