Wenn man eine Anhalterin nach Sex fragen würde, wäre das ein ganz normales (erlaubtes) "Tauschgeschäft"?

6 Antworten

Da du am längeren Hebel sitzt ist das kein Geschäft auf Augenhöhe.

Wenn du schon so ein Tauschgeschäft im Sinn hast, solltest du fairerweise fragen, bevor sie eingestiegen ist.

Wenn sie schon drin ist und ihr fahrt, ist es Nötigung.

(Ich würde sofort aus dem fahrenden Auto springen, auch auf der Autobahn. Ekelhafte Frage von einem wahrscheinlich noch ekelhafteren Typen).

Hallo.

Fragen kostet nichts, aber ich würde nicht fragen, und sie wahrscheinlich auch nicht. Also sinnlos.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger  Münsterland

Bley 1914

Das reine Fragen ist meiner Meinung nach keine Belästigung.

Man könnte es als Tauschgeschäft bezeichnen.

Selbstverständlich muss ein NEIN dann aber auch widerspruchslos aktzeptiert werden.

Was möchtest Du wissen?