Wenn man einarmig geboren wird, kann man dann dennoch Phantomschmerzen haben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein! Zum einen entstehen Phantomschmerzen, wenn der Nerv durchtrennt ist und am Ende sich eine Quetschung befindet! Oder aber das Gehirn "glaubt" dass der Arm noch dran ist, oft spüren Menschen dann das noch die Hand auf dem Gesicht liegt (liegen würde). Dann muss man sich ne "Spiegel-Kiste" bauen, wo man denkt, dass der Arm wieder dran ist... man sieht also seinen noch vorhandenen anderen Arm! Das beruhigt das Gehirn!

Wenn du aber von Geburt an etwas nicht hast, ist das kein großes Problem für das Gehirn! Es hat ja nie erfahren... dass da noch etwas ist! Z.B. Hattest du ja auch im Mutterleib noch Schwimmhäute zwischen den Fingern und Zehen... die werden dann reduziert! Und heute vermisst du sie nicht!?

Oder einen "evolutionären" Schwanz, Kiemen ect.! All das merkt man nicht... obwohl es irgendein Vorfahre mal hatte!

LG

Ob es das gibt wenn man seit der Geburt keine Arme hat weiß ich nicht, aber wenn man Gliedmaßen durch einen Unfall verliert oder wegen eine Krankhjeit, kommt es leider vor. LG :-)

Nein, wobei Phantomschmerzen wohl schon, sagt ja schon der Name: PHANTOM:)!

Was möchtest Du wissen?