Wenn man ein Rohr (Strohhalm) von der Erde bis in den Weltraum führen würde, in dem bekanntermaßen Vakuum herrscht, würde uns die Atmosphäre weggesaugt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein. Das Rohr hat zunächst keinen Einfluss auf den Luftdruck. Warum sollte in dem Rohr ein anderer Druck herrschen als außerhalb des Rohres?

Etwas anders würden die Verhältnisse liegen, wenn die Luft in dem Rohr vorübergehend (maschinell oder durch Warmluftzufuhr) bewegt würde, z.B. nach oben. Damit würde wegen der erzeugten Temperaturdifferenz zwischen der Innen- und Außenluft ein Druckgefälle entstehen, was zu einer anhaltenden aufwärtigen Luftströmung führen könnte. Damit hätten wir (mit Turbogenerator) ein →Aufluftkraftwerk. Damit würde die Atmosphäre keineswegs "weggesaugt", sondern lediglich umgewälzt. Energiequelle wäre die Lageenergie verschiedener Luftschichten. Natürlich baut man die Kamine der Aufluftkraftwerke nicht "bis in den Weltraum".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weil die Luft im Strohalm / Rohr der gleichen Erdanziehung ( Gravitation ) unterliegt, wie der Rest der Atmoshäre.

Ausserdem wäre die Atmosphäre dann doch schon längst auch ohne das Rohr ins All entwichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapiOF
12.01.2016, 12:00

Also ist die Kraft de Vakuums kleiner, als die der Erdanziehung?
Das dachte ich mir schon, jedoch wollte ich es nochmals bestätigt haben. 
Danke.

0

Nein die Erdatmosphäre würde an gleicher Höhe im Rohr enden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?