wenn man ein Praktikum bei einer Firma gemacht hat und sich bei der selben Firma bewirbt für eine Ausbildung hat man dan eine höhere Chance auf eine zusage?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt ganz darauf an wie man sich beim Praktikum angestellt hat. Wenn du nichts gemacht hast, eine langsame Auffassungsgabe hast oder einfach untalentiert bist.. naja, dann weiß der Chef schon wen er aussortieren muss.

Wenn du dich dagegen gut angestellt hast, hast du sehr wahrscheinlich höhere Chancen auch den Ausbildungsplatz zu bekommen, na klar. Da weiß dein Chef ja schon, was er an dir hat.

Sofern du gute Leistung erbracht hast, dann ja. Jedoch solltest du mit deiner bewerbung auch nicht allzu lange warten, wenn du dich kurz vor schluss bewirbst könnte es knapp werden. praktikum hin oder her. ansonsten aber JA!

Das kommt darauf an, wie man sich im Praktikum angestellt hat.

Wenn man dort einen guten Eindruck hinterlassen hat, kann das durchaus die Chancen steigern.

Wenn man beim Praktikum einen guten Eindruck hinterlassen hat schon.

Wenn man sich beim Praktikum GUT angestellt hat, war verlässlich, höflich und interessiert, dann kann das durchaus positiv sein.

Leider gibt es viele Jugendliche, die Praktika nicht ganz so ernst nehmen, den Schlendrian einkehren lassen, nichts hinterfragen, eben nur ihre Zeit absitzen.

An diese erninnert man sich in der Regel IMMER und die Chancen auf eine Ausbildung wäre dann eher nichtig.

Ich hoffe Du gehörst zu Erstgenannten!

Wenn man sich geschickt angestellt hat ja.

Was möchtest Du wissen?