Wenn man ein Packet per Post verschickt, kann man sich die Verpackung selber basteln

4 Antworten

Du kannst jeden Karton nehmen, der der Größe eines Paketes entspricht. (Maße einhalten!) Ist der Karton aber zu ungewöhnlich in seinen Ausnahmen, dann kann es sein, dass das Paket als sperrig gilt und du einen Zuschlag zahlen musst. Da würde ich vorher bei der Post nachfragen (homepage der Post). Das Paket muss so geschaffen sein, dass es nicht gleich auseinanderfällt, wenn es hin und her transportiert wird. Du solltest einen stabilen Karton nehmen und ihn gut zukleben, eventuell auch eine Paketschnur drumherum. Zur Sicherheit immer noch innen eine Adresse hinterlassen. Die Kartons, die bei der Post angeboten werden sind kein Muss, sondern eher eine Hilfestellung für Leute, die keine Gelegenheit haben, ein eigenes Paket zu schnüren.

Hallo, ich habe vor einiger Zeit ein Staubsaugerrohr verschickt. Viel zu groß für die üblichen Versandkartons. Bei der Post sagte mir der freundlicher Mitarbeiter, dass das Paket so über 20 Euro kostet, weil es ein Sonderversand wäre. Er gab mir 2 schmale Rollenverpackungen, die habe ich ineinander gesteckt und damit kostete es nur 6,90 Euro. Es muss nicht die genormte Größe haben, aber je nach dem muss es schmal genug sein um nicht als "Möbelversand" zu gelten. Ich war dem Mann auf der Post sehr dankbar für seine Hilfe.

Es muss dann halt Karton sein - und stapelbar! Sonst haste ganz schnell den Sperrgut-Preis an der Backe...

Was möchtest Du wissen?