Wenn man ein MRT vor 2 Monaten hatte kann in der Zwischenzeit etwas passieren z.B ein Tumor oder so?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt darauf an weswegen das MRT gemacht wurde. Außerdem sind 2 Monate zur Auswertung und Besprechung der MRT Ergebnisse doch recht ungewöhnlich.

Theoretisch kann in jeder Sekunde ein Fehler beim Replizieren der DNA während der Zellteilung passieren, den das Immunsystem nicht beseitigt.

Praktisch ist das sehr unwahrscheinlich bzw. einfach Lebensrisiko (das berüchtigte "vom Bus überfahren werden"). Es gibt keine Sicherheiten im Leben, aber man kann lernen, damit gut zu leben. Falls man das alleine nicht schafft und von der Angst aufgefressen wird, dann ist der Gang zum Psychotherapeuten der richtige Weg.

Was möchtest Du wissen?