Wenn man ein Konto 1 Monat lang mit 2 Euro im Minus führt, was entstehen dann für Kosten ca.?

8 Antworten

Hast du einen Dispo ? wenn ja gilt der dispozins.. wenn nicht der zins für eine geduldete überziehung.  Bei meinem Arbeitgeber ( sparkasse hannover ) wären das 13,5 oder 18%

 

wenn das konto überhaupt nicht genutz wird und konstant 2 euro minus hat dann würden bei uns bei vorhandenem dispo 0,27 euro anfallen für 1 Jahr.. bei geduldeter Überziehung wären es 0,36 Euro für ein Jahr.

 

ein Bankjahr wird immer mit 360 Tagen gerechnet  - jeder Monat egal wieviel Tage er hat mit 30 Tagen.

 

du hättest also bei uns pro tag 0,00075 Cent an zinsen zu zahlen wenn du einen dispo hast bzw  0,001 cent pro tag wenn du keinen dispo hättest..

 

ist also kaum der rede wert und wird auch taggenau berechnet.. also es wird der kontostand jeden tages genau verrechnet..

 

 

Die Kosten für eine Überziehung steht Normalerweise auf dem Kontoauszug. Müsste um die 13% sein   

Schau einfach im Preisaushang bzw. Preis- und Leistungsverzeichnis Deines Kreditinstituts nach. Dort stehen die Zins- und Gebührensätze. Und dann solltest Du Dich an an Deine Rechenstunden in der Schule erinnern. Prozent- und Zinsrechnung solltest auch Du mal gelernt haben. Beides gehört zum Lernzielkatalog aller allgemeinbildenden Schulen in Deutschland.

Ein Konto bei einem Geldinstitut, das neben den Zinsen noch Gebühren bei einer Kontoüberziehung berechnet (die Commerzbank hat hier mal ziemlich Aufmerksamkeit erregt), hätte ich nie eröffnet, bzw. würde ich persönlich sofort wieder auflösen.

Was möchtest Du wissen?