"Wenn man ein Ei kocht und ins Wasser Salz dazu gibt, verändert sich die Denaturierungstemperatur" Stelle kein unterschied fest, woran kann es liegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Denaturierungstemperatur ändert sich nicht - wie auch, wenn das Eiweiß im Ei gar nichts von dem Salz außerhalb weiß.

Was sich ändert ist die Siedetemperatur des Wassers. Aber weniger, als viele glauben. Bei Meerwasser (30 g Salz pro Liter) macht das gerade mal ein halbes Grad aus - du musst also sehr genau messen, wenn Du einen Unterschied sehen willst.

Zum Vergleich: Gehst Du mit dem Meerwasser auf einen 150 m hohen Hügel, gleicht der geringere Luftdruck das halbe Grad Siedepunktserhöhung wieder aus.

Ergo: Durch Salz im Wasser ändert sich der Siedepunkt und damit auch die benötigte Zeit fürs Eierkochen nur unwesentlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Denaturierungstemperatur ändert sich nicht, die wird unter bestimmten Bedingungen (Ei in kochendes reichlich gesalzendes Wasser) nur etwas schneller erreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr Salz reinkippen. Salzwasser hat einen höhren Siedepunkt. kannst du dann mit nem Themometer messen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?