Wenn man ein Auto fahren sieht und auf die Räder guckt ....

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn man vom Fernsehen spricht, ist von bewegten Bildern die Rede – in Wahrheit handelt es sich um rasch hintereinander abgespielte Standbilder, die Bewegung vortäuschen. Da die Einzelbilder bei einer Wiederholungsfrequenz von mehr als 20 Bildern pro Sekunde vom Gehirn nicht mehr getrennt aufgelöst werden können, nehmen wir sie als bewegten Ablauf dar. Manchmal, etwa bei Autorädern, funktioniert diese Täuschung nicht: Dreht sich das Rad gerade so schnell, dass die Kamera immer dann ein Bild aufnimmt, wenn die Speichen die gleiche Stellung einnehmen wie auf dem Einzelbild zuvor, bekommen Zuschauer den Eindruck, als ob das Rad stillstehen würde – obwohl das Auto fährt. Dreht es sich nur eine Kleinigkeit langsamer , sieht es so aus , als würde sich der Reifen rückwärts bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein rein optischer Effekt.

Der entsteht dadurch, dass auch das Auge zwar einen ständigen Datenstrom an das Hirn liefert. Dieses kann aber nur etwa 50 bis 60 Bilder pro MInute verarbeiten. Wenn das Auge eine Kamera wäre, würde mit 50 bis 60 Bildern einen Film aufzeichnen.

Deswegen funktionieren Fernseher und Kinofilme auch nach diesem Prinzip, da sie diese Trägheit entsprechend ausnutzen können und damit ein laufendes Bild entsteht.

Wenn das Rad sich nun einmal mit z.B. 40 oder 60 Umdrehungen dreht, wird dann das Rad nur um entsprechend 4/5 oder 6/5 des Umfanges gedreht, und das Auge sieht dann das Rad erst dann wieder klar. Und dadurch erscheint dann ein Bild, dass evtl. eine Rückwärtsdrehung vortäuscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es liegt am licht und an der Frequenz...

Wenn du die Ganze Zeit deinen Arm kreisen würdest 1 umdrehung pro sekunde,

und 1mal pro sekunde das Licht kurz an und ausmachst. und in den "Licht an" Phasen würde dein Arm immer an der Selben stelle angezeigt werden.... da du 1 umdrehung pro secunde machst und jede secunde licht an und aus machst.

es würde den anschein erwecken als ob dein Arm sich nicht bewegt.

wenn du nun den Arm bisschen langsammer drehst z.b. 0,9 mal pro secunde würde es aussehen als ob dein arm in die andere richtung dreht. usw.

verstanden.

abhängig von der Lichtfreqenz (licht an/aus) und der Drehzahl des Rades sieht es aus ob das rad rechts oder Links dreht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyrat
28.03.2012, 01:05

Das hat nichts mit dem Licht zu tun. Wer keine Ahnung hat, sollte lieber die Klappe halten.

Fährst DU auf der Autobahn auch mit nem Stroboskop rum?

0

Der Effekt kommt nur zustande, wenn diese Felgen von Lampen angeleuchtet werden, die nicht 'homogen' bzw. 'konstant' leuchten.

Z.B. leuchten allgemein Entladungslampen (z.B. 'Neonröhren', Energiesparlampen, Hochdruckentladungslampen wie u.a. in Fabrik- oder Geschäftshallen und auch die Auto-Xeneon-Beleuchtung) nicht konstant, sondern die Entladung pulsiert im Takt der Spannungsversorgung. Unser jedoch träges Auge nimmt dieses Pulsieren nicht wahr und wir empfinden dieses Licht als konstant.

'Stimmt' die Frequenz, dann belechtet ein solcher Lichtimpuls das Rad immer in dem Moment, wenn es eine 'Speiche' noch nicht ganz die Position eingenommen hat, die die Speiche vor ihr beim letzten Lichtimpuls innehatte. So entsteht der Eindruck, die Speichen bewegten sich rückwärts.

Das ist auch als Stroboskop-Effekt bekannt und darunter zu finden. Eine Kombination aus Trägheit des Auges und pulsierenden Lichtquellen in Verbindung mit regelmäßig gemusterten, sich drehenden Gegenständen. Früher wurde das u.a. an Plattenspielern zur optischen Geschwindigkeitskontrolle und -Einstellung benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyrat
28.03.2012, 00:48

Das ist ja mal der Absolute Nonsens. Wenn Du mal auf der Autobahn schaust, wo sind dann die Scheinwerfer?

N O N S E N S

Das ist keine Frage des Lichtes, sondern der Trägheit des Auges.

0

bei sternfelgen kommt es auch daher das dass auge eben nur 24 bilder pro sek.warnehmen kann,was darüber hinausgeht wird als bewegung empfunden. geht dies also über 24 bilder,kehrt sich das ganze um und es kommt zu diesem rückwärtseffekt.

das ist auch nicht unbedingt bei sternförmigen felgen,auch mit vielen anderen dingen kann diese erscheinung auftreten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst wohl schon lange nicht mehr im Freien. Den Effekt gibt es nämlich nur im Film bzw. Fernsehen:

Gruß Ragnar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyrat
28.03.2012, 00:49

Das stimmt leider nicht. Fahr mal auf der Autobahn an Autos vorbei und schau auf die Reifen. Auch das Auge kann sowas erkennen.

0

weil sie so schnell sind ?^^ sowas wie ne optische-täuschung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst im Film?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?