Wenn man die Vorfahrt genommen hat, jedoch nachweisen kann, dass man den Gegenverkehr nicht sehen konnte( Bild), kann man dann Einspruch einlegen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du sollst während der Fahrt nicht in die Bild schauen, sondern auf die Straße und den übrigen Verkehr achten. Auch sonst taugt dieses Wurstblatt zu nichts.

Sinn hat das wohl nicht. Oder glaubst Du, das der andere die Schuld bekommt wenn Du ihm die Vorfahrt genommen hast? Das wäre doch nicht Richtig.

Kann man immer, aber Erfolg wird das kaum haben. Wenn man eine Vorfahrtstraße nicht einsehen kann, muss man langsamer fahren und darf nicht nach dem Motto "Was ich nicht sehe, muss ich nicht beachten" handeln.

Das jetzt nicht, jedoch könnte dies ja als eine Art "Höhere Gewalt" gewertet werden, man ihn selbst bei genauen hingucken im Schatten nicht sehen konnte. ( Er hatte auch kein Tagfahrlicht an). Selbst bei genauem Hingucken, konnte er selbst in der  Sonne kaum erkannt werden.

Nein weil du immer den Gegebenheiten angepasst fahren mußt.

Ich kann kein Bild sehen

ghost40 11.07.2017, 20:08

Dann hast du jetzt nach Meinung des Fragestellers automatisch Vorfahrt 😂

0

Was möchtest Du wissen?