2 Antworten

1 eV = 1,602 ·10^-19 J   →   1 J = (10^19 / 1,602) eV

1,491· 10^-10 J = 1,491· 10^-10 · (10^19 / 1,602) eV ≈ 930711610,5 eV ≈ 930,7 MeV

Gruß, H.

Danke für die Antwort Aber wieso muss ich das mit Elektronenvolt dividieren? :)

0

In der ersten Zeile wird die Gleichung äquivalent umgeformt, indem man beide Seiten durch den Term 1,602*10^-19 teilt. Die Zehnerpotenz wurde aber gleich in den Zähler gesetzt, dabei aber das Vorzeichen des Exponenten umgekehrt.

Das ist eine einfache algebraische Operation.

0

Ja das ist mir bewusst aber ich würde gerne dabei den physikalischen Zusammenhang kennen :)

0
@IchBinNurSoDa

Die Zusammenhänge darstellen erfordert etwas mehr Zeit. Dazu ist die Arbeit zu betrachten, die an einem Elektron im elektrischen Feld verrichtet wird:

W = e*U = Ekin

Diese Arbeit hat dann folglich die Einheit 1eV. Dieselbe Arbeit kann auch mittels eines Kraftansatzes berechnet werden.

W = F*s = Ekin   

Durch weitere Umformungen erhält man die Beziehung zwischen

eV und Nm  bzw. J.

0

Du musst es nicht durch eV dividieren, wenn Du die Energie in Joule hast, sondern mit der Konstanten 1,6×10⁻¹⁹eV/J multiplizieren, wenn Du die Energie in eV haben willst. Natürlich kannst Du es auch mit 1,6×10⁻¹³MeV/J multiplizieren, dann bekommst Du es in MeV.

0

Du bekommst überhaupt nichts anderes heraus, sondern das, was Du mal gehört hast, nur natürlich in Joule.

Schließlich hast Du die Masse in kg und die Vakuumlichtgeschwindigkeit in m/s, und da kommt automatisch alles in Joule heraus. Wenn Du das mit der Elementarladung in Coulomb multiplizierst, Voilà!

wieso muss das mit der Elementaladung mulitplizieren

0

Du hast die Energie in Joule und willst sie in Elektronenvolt.

Das Volt ist die Einheit des elektrischen Potentials, und das wiederum ist potentielle Energie pro Ladung, ein Volt ist ein Joule pro Coulomb.

Das heißt, ein Körper, dessen Ladung 1C hätte, erhält eine Energie von einem Joule, wenn er eine Spannung von 1V durchläuft.

Ein Ampère ist ein Coulomb, das pro Sekunde durch einen Leiterquerschnitt fließt. So ergibt sich 1Watt (1 Joule pro Sekunde), wenn ein Ampère eine Spannung von 1Volt durchläuft.

Eine Elementarladung (e) ist 1,6×10⁻¹⁹ C, und das Elektron hat die Ladung -e. Deshalb erhält es auch beim Durchlaufen von 1V 1,6×10⁻¹⁹ Joule - eben ein Elektronenvolt.

0

Was möchtest Du wissen?