Wenn man Depressionen hat und sich dann professionelle Hilfe sucht, zahlt das dann die Krankenkasse?

6 Antworten

erster Weg ist zum Hausarzt und dir eine Überweisung für Psychotherapie holen.

wenn du keinen Hausarzt hast, dann kannst du dir auch selbst einen Psychotherapeuten suchen und ohne Überweisung hingehen. wichtig ist aber, dass er, wenn du bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist (also AOK, BKK usw.) eine Kassenzulassung hat und auch Kassenpatienten behandelt.

nach dem Erstgespräch stellt dann der Psychotherapeut einen Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

wenn du dir eigenmächtig einen Privattherapeuten suchst, bleibst du auf den Kosten sitzen.

Zuerst brauchst Du eine Überweisung von Hausarzt zum Neurologen, dem Du Deine Beschwerden erzählst.

Diese Ärzte haben ihre Therapeuten, mit denen sie zusammenarbeiten. Und diese Therapeuten machen dann den Antrag an die Krankenkassa, mit dem Ersuchen der Kostenübernahme.

Je nach Schwere der Erkrankung bekommst Du entweder alles oder einen Teil der Kosten dann refundiert.

Geh erst zum Therapeuten, das kostet sicher nichts und der leitet dich dann weiter zum Psychologen wenn du echt prof. Hilfe brauchst :) Das zahlt sicher die KK

Sehr ungenau! Du meinst wohl: zuerst zum Arzt, dann evtl. Überweisung an PSYCHOTHERAPEUTEN.

0

Zahlt die Krankenkasse einen Psychologen/Psychotherapeuten?

Hallo, ich habe seit Jahren mit Depressionen, Svv etc. zu kämpfen. Nun zu meiner Frage, zahlt die Krankenkasse (AOK) eine Therapie beim Psychologen? Ich habe vorhin mal gegooglet und da standen Horrorpreise pro Sitzung, muss man das denn wirklich selbst zahlen oder übernimmt das auch die Krankenkasse? Braucht man eine Überweisung vom Hausarzt? Und an welchen Psychologen wendet man sich denn da am Besten..? Denn bei vielen Psychologen auf der Seite steht dass sie nur Selbstzahler oder Privatversicherte nehmen..

...zur Frage

Depressionen -und bekomme keine Hilfe?

Hi, ich bin mir sehr sicher das ich Depressionen habe. Ich brauche dringend Hilfe, kann nicht mehr normal arbeiten bzw. den Alltag durchstehen. Ich habe mich dazu überwunden meinen Hausarzt darauf anzusprechen, er hat das sehr ernst genommen und mir eine Überweisung gegeben. Bekam nur Absagen,ich formuliere das jetzt mal etwas krasser, von wegen sie machen das Erstgespräch, und wenn sie feststellen das ich krank bin, dann komm ich auf ne Warteliste, das könnt aber ein Jahr dauern bis ich mal drankomme. Habe mich am meine Krankenkasse gewandt, und betont das ich wirklich dringend Hilfe brauche. Dann haben die mir ernsthaft einen Brief geschickt, wo draufstand ich soll eine Servicenummer anrufen für eine Terminstelle . Und das hätte man mir am Telefon nicht sagen können??! Erstmal auf son Brief warten.... tja. Hab dann da angerufen, ich soll erstmal Absagen von Psychologen sammeln, und dann können die mir ein Erstgespräch vermitteln. Aber KEINEN Therapieplatz. Das kann einfach nicht wahr sein. Ist mir klar das die alle voll sind. Aber ganz ehrlich, was ist einfacher: ein Jahr zu warten bis die Chance besteht das mir geholfen wird, oder mich einfach vor einen Zug werfen? Ich fühle mich allein gelassen und nicht ernst genommen. Ein Jahr kann ich nicht warten, definitiv nicht.

Ich kann mich doch nicht mit Medikamenten vollstopfen lassen. Das ist doch auch keine Lösung. Ein Kollege von mir (andere Krankenkasse) ht dasselbe gemacht wie ich, und innerhalb von einer Woche einen Therapieplatz bekommen. Entweder liegt es an der KK oder ich habe einfach Pech. Ich bin einfach verzweifelt und lebensmüde und weiss nicht mehr weiter. So langsam hab ich auch keinen Glauben mehr daran das mir noch geholfen wird.

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse eine lose Zahnspange für mich?

...zur Frage

Wie lange zahlt die Krankenkasse Gehalt, und zahlt sie diesen voll?

Hallo, Bin seit 6 wochen wegen Depressionen Krank geschrieben. das ganze geht nun an die Krankenkasse, wollte mal fragen wie lange und Ob die Krankenkasse meinen Gehalt überhaupt bezahlt ? Freue mich über jede Antwort. Danke und Gruß

...zur Frage

zahlt krankenkasse therapie gegen depressionen?

ich möchte zur therapie um meine depressionen in den griff zu bekommen. zahlt das die krankenkasse oder muss ich das selber zahlen, und wie viel kostet so eine therapie?

...zur Frage

Bezahlt die TK Krankenkasse die professionelle Zahnreinigung?

Hallo zusammen, ich schaue mich derzeit nach einer Krankenkasse um. Weiß jemand bzw. hat jemand Erfahrung, ob die TK (Techniker Krankenkasse) die professionelle Zahnreinigung z.B. einmal im Jahr (teilweise) bezahlt?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?