Wenn man das eigene Auto in Zahlung geben möchte beim Autohändler,...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das kommt drauf an wie alt das auto ist und welche laufleistung und ausstattung, marke. wieviel km sind denn schon drauf? (diesel/benzin?)

bei sehr alten autos und viel laufleistung wird oft nur noch fixpreis angeboten bzw. verrechnung mit dem neukauf.

Bj.02, benzin, ford focus, 166t :D

0
@aotearoa01

Kaufst du neu? Welche Marke? Benzin ist nicht so schlecht, Afrika und Polen/Russen mögen nämlich Diesel nimmer so, weil zu teuer.

Ich sag es mal so - für einen Mazda Diesel 2.0TDI mit 160' wurden mir noch 6.000€ angeboten. Bei 220' wurden mir 1.600-1.200 angeboten. Damals wollten die Russen / Polen noch Dieselautos. Das fiel weg, gerade die Afrikaner wollten nun Benziner.

Bei Audi-Neukauf bekommst du da 200€ Nachlass. Das meine ich mit Fixpreis. Der liebe Audihändler kann dir ggf. 200-was weiß ich einräumen, aber im Verhältnis steht es nicht. Er war sehr ehrlich und meinte verkauf das Ding noch selber! :-)

Guck doch einfach mal wie so ein Auto noch gehandelt wird? Spar dir bitte die Aufbereitung 160' , macht keinen sinn. Selbst die Ausstattung wird da nimmer gesehen leider

1
@safur

Deshalb meine Frage. Ich denke, ich werde meine Edelkarre mal eine Runde um den Parkplatz bei der Zulassungsstelle fahren. Da steht immer allerlei Volk und kommt sofort angelaufen und fragt, ob man verkaufen will. Man munkelt, dass deren Preise gar nicht sooo schlecht sind.

Der ADAC-Mann neulich schätzte meinen auf 2800,-... aber jetzt hat der Krümmer `nen Riss. Das hört man natürlich. Ich weiß nicht, ob ich das noch reparieren lassen soll. Ich glaube, das Geld bekomme ich im Leben nicht mehr rein. Dann muckt der auch generell hier und da. Fährt sich 1a. Mmh.

Ich gucke grad nach neu und nach guten gebrauchten, also bis 30.000km und so.

Am liebsten hätte ich Autogas, aber das kann man echt knicken. Ist da der Markt leergefischt oder gibts einfach nicht soviele? Und 2018 ist das -glaube ich- eh vorbei mit den günstigeren Preisen.

Hach ja... Mag mich immer nicht von meinen Autos trennen ;)))

Danke Dir für Deinen Rat!

0

Ein guter Händler läßt sich nicht von Politur blenden . Meine gingen bisher immer durch die Werkstatt und wurden wie beim unbestechlichen TÜV beurteilt . Den Preis dafür bestimmt der Neuwagen mit . Der 45.000 er bringt mehr als der 21.000 er

Es hat wohl mehrere Versuche gegeben, die gezeigt haben, dass das einen Einfluss hat.

Wenn die Händler "ihre Preise fix" hätten, würde einem ja jeder Händler auch ziemlich genau das Gleiche bieten - was ja auch nicht stimmt.

Das stimmt auch wieder ...

0

Also bei mir wurden einfach Daten aus dem Fahrzeugschein abgetippt und gesagt "das gibt es für den Wagen". Der Händler hat sich den Wagen nur mal kurz angesehen als ich ihn abgegeben habe und da ist er auch nur einmal außen herum gelaufen. Aber der Zustand hatte keinen Einfluss auf den Preis.

Das wäre schön, wenns bei mir auch so wäre. Und er nicht mitbekommt, wie ich vorfahre.... ;) Ist ein bißchen laut, das gute Stück :/

0

Sagen wir mal so: wenn die Karre so verranzt ist, dass der Händler erheblichen Aufwand reinstecken muss, um sie einigermaßen präsentabel zu bekommen, kann sich das preismindernd auswirken. Ansonsten dürften die meisten Händler in ihrer Kalkulation pauschal einen Betrag X für die Aufbereitung des Fahrzeugs berücksichtigt haben - wenn du ihnen den Aufwand abnimmst, wirst du dafür aber kaum eine Prämie bekommen.

Was möchtest Du wissen?