8 Antworten

Das kommt natürlich auf den Kontext an. Im Beruflichen wäre das eine freundliche ablehnung:

Vielen Dank für das nette Angebot. Bitte verstehen Sie mich: Ich
möchte im Beruf eine professionelle Distanz wahren und daher beim Sie
bleiben. Bitte haben Sie Verständnis.

Im privaten ist das natürlich ähnlich  nur die begründung ist ne andere. Mach dir erstmal klar warum du das Du ablehnen möchtest und verpacke das freundlich. Sei dem gegenüber aber nicht abfällig sondern gut gestimmt. Wenn du das so vermittelst das der andere nicht in verlegenheit gebracht wird oder gar sein gesicht verliert. hast du alles richtig gemacht.

Danke, aber ich würde lieber beim SIE bleiben .. 

Aber ich würde es mir gut überlegen .. dein Verhalten könnte als weniger positiv angesehen werden, kommt evtl auf der Arbeit nicht gut. 

Grundsätzlich hat man immer das Recht, ein "Du" höflich abzulehnen.
Man kann das auch nett formulieren, dass es Dir zurzeit noch nicht recht ist und somit die Möglichkeit für ein später offen zu lassen...
Im professionellen Bereich ist es häufig ratsam, nicht gleich per "Du" zu sein.

Kleiner Nachtrag:
Es gibt Firmen, da ist es üblich, dass alle sich duzen.
Wenn Du neu in die Firma kommst und du dann der/die Einzige bist, der/die gesiezt werden möchte, bist unter Umständen ganz schnell ein Außenseiter. Hier sollte man darüber nachdenken, ob es für Dich die richtige Firma ist.

Es kommt darauf an WER der Anbieter des Dus ist.

Wenn es der Chef ist, dann sollte man es annehmen

Bei einem anderen kann man sich ja darauf einigen das man mit Vornamen UND dem Sie sich anredet.

würde sagen,wir kennen uns zuwenig.

Warum sollte man dass nicht annehmen ist die Frage und somit würdest du dir die Frage selber beantworten. 

Weil es von einem absoluten Ekelpaket angeboten wurde, obwohl es mir egal ist ob ich "du A...." oder "Sie A...." sage.

0

Warum sollte man sich siezen? Typische deutsche Spießergesellschaft, ein Hoch auf die englischsprachigen Länder.

Das hat nix mit Spießer zu tun. In Frankreich haben sich bis ins 20. Jahrhundert Ehepaare gesiezt. Es ist schon ein bisschen eine Frage des Respektes. Es würde mir nie einfallen z. B. Mahatma Gandhi (wenn er noch leben würde) oder den Dalai Lama zu duzen. 

0

Was möchtest Du wissen?